english

Mittwoch, 01 März 2017 09:21

Frankreich: Bestellung von 30 TET-Zügen als Corail-Ersatz

Der Präsident der Agentur zur Infrastrukturfinanzierung AFITF, Philippe Duron, der Staatssekretär für Verkehrs, Alain Vidalies, und die Generaldirektorin von SNCF Voyageurs, Florence Parly, haben am 27.02.17 zwei Vereinbarungen zum Weiterbetrieb der Züge des territorialen Ausgleichs (TET) unterzeichnet.

• Der Staat, AFITF und SNCF Mobilités haben eine Finanzierungsvereinbarung zur Bestellung von 30 TET-Zügen im Wert von 360 Mio. Euro Euro unterzeichnet. Die Züge vom Typ Alstom Régiolis sollen bis 2025 den Wagenpark der alten Corail-Züge komplett ersetzen.

• Staat und SNCF Mobilités haben zusätzlich eine Vereinbarung für den Weiterbetrieb der TET-Linien im Zeitraum 2016-2020 mit der Option zur Verlängerung bis zum Jahr 2023 geschlossen.

Die Vereinbarung legt die vom Betreiber geforderte Qualität der Dienstleistungen fest und bestätigt die Rolle des Staates als organisierender Behörde. Es handelt sich hierbei um eine "ausgewogene" Vereinbarung, die die Bemühungen des Betreibers in Bezug auf Produktivität, Transparenz und Wirtschaftlichkeit, die Nachhaltigkeit des Angebots und eine finanzielle Unterstützung des Staates berücksichtigt.

Der Vertrag umfasst den Einsatz der TET-Züge auf folgenden Linien:

• Paris - Amiens - Boulogne,
• Paris / Bourges - Montluçon,
• Clermont-Ferrand - Nîmes (Cévenol),
• Toulouse - Hendaye,

sowie drei Züge der Region Nouvelle Aquitaine:

• Bordeaux - La Rochelle,
• Bordeaux - Limoges und
• Bordeaux - Ussel

WKZ, Quelle AFITF

Zurück

Nachrichten-Filter