english

Dienstag, 10 Juli 2018 12:56

Ungarn: Die EU investiert in die Modernisierung der dritten Budapester Metrolinie

473,4 Mio. Euro aus dem Kohäsionsfonds werden in der ungarischen Hauptstadt Budapest für die Rekonstruierung der gesamten Linie 3, der "blauen Linie", investiert. "Dank der kohäsionspolitischen Förderung werden die Einwohner von Budapest und die Touristen, die diese schöne Stadt besuchen, in den Genuss einer modernen und schnelleren U-Bahn kommen. Das ist ein konkretes Beispiel für eine EU, die sich um das Wohlergehen ihrer Bürger kümmert", sagte die für Regionalpolitik zuständige Kommissarin Corina Creţu.

"Ich bin besonders froh, dass die EU-Mittel dazu beitragen werden, die gesamte Linie für Menschen mit Behinderungen zugänglich zu machen". Die Gleise und Schienenbefestigungen werden für schnellere und sicherere Fahrbedingungen ersetzt. Alle 20 Stationen und die gesamte Beleuchtungsanlage werden umgebaut.

Fast parallel zur Donau auf der Pester Seite der Stadt verläuft die Metrolinie 3 über 17 Kilometer zwischen dem Norden und dem Süden von Budapest.

Die laufenden Arbeiten, die bis 2021 abgeschlossen sein sollen, werden die Kapazität der Strecke verbessern, so dass täglich 13.000 zusätzliche Fahrgäste die U-Bahn nutzen können. 

WKZ, Quelle EU

Zurück

Nachrichten-Filter