english

Freitag, 13 Juli 2018 07:00

Polen: Weiß-rote Lokomotiven von PKPIntercity zur Wiedererlangung der Eigenstaatlichkeit

pkp1pkp2

Zwanzig PKP-Intercity-Lokomotiven erhalten ein neues Design zum polnischen Unabhängigkeitstag, teilte die PKP am Mittwoch (11.07.18) mit. Jede der Lokomotiven ist mit weißen und rote Grafiken versehen, die Themen zur Wiedergewinnung der Eigenstaatlichkeit am 11. November 1918 nach Ende des ersten Weltkriegs darstellen.

In den Landesfarben verkehren sechs EU44-Maschinen und 14 EP09-Fahrzeuge, von denen die ersten bereits auf der Strecke zu finden sind. Die eingeklebten Lokomotiven werden in ganz Polen und im Ausland auf folgenden Strecken eingesetzt: Warszawa – Poznań – Berlin, Trójmiasto – Bydgoszcz – Poznań – Berlin, Trójmiasto – Warszawa – Kraków und Przemyśl – Kraków – Opole – Wrocław.

Die polnischen Eisenbahnen haben in Polen immer eine bedeutende Rolle gespielt, weshalb PKP Intercity an die Ereignisse von vor hundert Jahren erinnern will, sowohl in Polen als auch im Ausland, sagte Infrastrukturminister Andrzej Adamczyk.

Zusätzlich fahren 60 Triebwagen - Pendolino, Flirt3 und PesaDART - mit den Aufklebern des Programms "Niepodległa" auf der Stirnseite. Hierbei handelt es sich um ein digital aktualisiertes Manuskript von Józef Piłsudski, dem späteren polnischen Staatschef. 

Die beklebten Lokomotiven und Triebwagen werden bis Ende des Jahres auf der Strecke verfügbar sein. 

WKZ, Quelle PKP

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 13 Juli 2018 16:54

Nachrichten-Filter