english

Samstag, 14 Juli 2018 10:13

Österreich: 100 Jahre LBPH

P1050073P1050079

In den letzten Monaten des 1. Weltkrieges wurde im Sommer 1918 mangels Fertigstellung der geplanten Normalspurbahn von Payerbach nach Hirschwang die 760-mm-Baubahn für den Güterverkehr genutzt. Die Transporte der Papier- und Akkumulatoren-Fabrik waren kriegswichtig und so entschied man sich für ein schmalspuriges Provisorium welches dieses Jahr sein 100. Bestehen feiern kann!

P1050083P1050061
P1050092P1050095

1926 wurde mit Errichtung einer der ersten österreichischen Pendelseilbahnen - der Rax Bahn - die LBPH als "echte" Lokalbahn mit schmucken Triebwagenzügen ausgebaut. Nach weniger als 40 Jahren wurde der Personenverkehr bereits 1963 wieder eingestellt - die letzten Güterzüge folgten 1982. Ab 1977 etablierte sich die Österreichische Gesellschaft für Lokalbahnen (ÖGLB) - dieser und ihren Aktiven ist es letztlich zu verdanken, dass diese malerische Lokalbahn im Nahbereich von Wien bis heute überlebt hat.

Heute (14.07.2018) feiert diese liebenswerte Bahn - ein echtes technisches Denkmal - bei guter Gesundheit, ihren 100. Geburtstag. Highlight ist natürlich der Einsatz der Originallokomotive E I aus dem Jahr 1903. Diese - vermutlich älteste betriebsfähige Schmalspur-Elektrolokomotive Europas - wurde von Brand-Lhuillier Brünn/ÖSSW für den Bau des Karawanken Tunnels als Grubenlok gebaut und 1917 nach Niederösterreich versetzt. Die Motorleistung bei einem Dienstgewicht von 9 t beträgt 36 kW.

Die Region um Payerbach und Reichenau bietet auch abseits der Lokalbahn einen hohen kulturellen Freizeitwert in der wunderbaren Kulturlandschaft von Semmering, Rax und Schneeberg. Grund genug - der 100 Jährigen auf 760mm Spurweite einen Besuch abzustatten.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Nachrichten-Filter