english

Mittwoch, 18 Juli 2018 11:16

Italien: ANSF zertifiziert Netze von FER, Ferrovie Nord und Ferrotramviaria

fer

Foto Region Emilia-Romagna.

Das von der Ferrovie Emilia-Romagna (FER) betriebene Eisenbahnnetz - 10 Strecken über 364 km - wurde erstmals von der Nationalen Agentur für Eisenbahnsicherheit (Agenzia nazionale per la sicurezza delle ferrovie, ANSF) zertifiziert, wie die Region Emilia-Romagna am 16.07.2018 mitteilte. Neben FER und dem nationalen Schienenbetreiber RFI wurden auch die Streckennetze von Ferrovie Nord und Ferrotramviaria zertifiziert.

Das vom ANSF ausgestellte Dokument bescheinigt die Anerkennung des Sicherheitsmanagementsystems und der vom Infrastrukturbetreiber erlassenen Vorschriften zur Erfüllung eines sicheren Eisenbahnbetriebs gemäß der Richtlinie 2004/49/EG und den einschlägigen nationalen Rechtsvorschriften.

Die erstmals erteilte Genehmigung entspricht einem Ministerialerlass vom August 2016 und ist notwendig, um die Infrastruktur effizienter und mit höheren europäischen Qualitätsstandards für Passagiere und Güter betreiben zu können. Die Sicherheitsgenehmigung ermöglicht es insbesondere, die Fahrgeschwindigkeit von Zügen nicht auf 50 km/h zu begrenzen (wie bei Strecken, die keine haben) und die Frequenz der Züge unverändert zu halten.

FER verfügt über Regionalbahnstrecken mit einer Länge von ca. 364 km, davon sind 138 km elektrifiziert. Das Netz umfasst 120 Haltestellen und Bahnhöfe mit neun Verbindungspunkten zum nationalen RFI-Netz und 8 Be- und Entladepunkten zwischen Terminals und Knotenpunkten. Das Netz der FER umfasst folgende Strecken:

• Bologna - Portomaggiore
• Portomaggiore - Dogato
• Reggio Emilia - Ciano D'Enza
• Reggio Emilia - Guastalla
• Reggio Emilia - Sassuolo
• Modena - Sassuolo
• Casalecchio - Vignola
• Parma - Suzzara
• Suzzara - Ferrara
• Ferrara - Codigoro

In Sachen Sicherheit hat FER mit der Installation der automatischen Zugbeeinflussung (Scmt) auf dem gesamten Regionalnetz begonnen: Rund 70 km sind bereits mit Scmt ausgerüstet, im August 2018 werden die Strecke Casalecchio - Vignola und noch vor Ende des Jahres die Strecken Reggio Emilia - Ciano d'Enza und Parma - Suzzara dazukommen, bevor die Umrüstung mit den anderen Linien fortgesetzt wird.

GK, WKZ, Quelle Region Emilia-Romagna

Zurück

Nachrichten-Filter