english

Montag, 30 Juli 2018 09:00

Italien: Eröffnung des Tunnelabschnitts Lavis der Ferrovie Trento-Malé

IMG 3349IMG 3309

Seit mehr als 100 Jahren verbindet die "Nonstalbahn" Ferrovie Trento-Malé die Hauptstadt Trento mit den Hauptorten des Nonstals, Cles, und des Val di Sole, Malé. Samstag 28. Juli wurde die unterflur gelegte Station Lavis zusammen mit dem Doppelspurabschnitt Lavis - Zambana feierlich eröffnet.

IMG 3315IMG 3325
IMG 3339IMG 3304
IMG 3333IMG 3334
IMG 3319IMG 3404

Im Oktober stehen Landtagswahlen ins Haus, die damit verbundene Spannung ließ sich an den Auftritten des politischen Prominenz erahnen. Regierungspräsident Ugo Rossi erreichte als Bewohner von Lavis den neuen Bahnhof per Fahrrad.

Gemeinsam mit der historischen Garnitur war die Doppelgarnitur aus neulackierten ET 401 und 305 die einzige Beförderungsmöglichkeit am Eröffnungstag auf der Schiene. Der eigentliche Bahnverkehr wurde am Sonntag wieder aufgenommen. 

Wie üblich wurde bei der Neugestaltung größter Wert auf einen PKW-Parkplatz gelegt und "Park and Ride" zitiert, in der Praxis ist eine Einschränkung des Benutzerkreises auf tatsächliche Öffi-Kunden aber schwierig. Ein Nachdenken über Alternativen, etwa Fahrgemeinschaften oder Verästelung des ÖPNV in die Fläche, wird dadurch nicht angeregt.

In der Station sind historische Aufnahmen ausgestellt. Hier zu sehen der Marktplatz an der südlichen Gemeindegrenze und die frühere straßenbahnähnliche Streckenführung durch die Altstadt von Lavis.

GK

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 30 Juli 2018 09:02

Nachrichten-Filter