english

Mittwoch, 08 August 2018 07:05

Spanien: Keine Informationen zur Direktverbindung Madrid - Burgos

Die Plattform für die Direktverbindung Madrid - Burgos über Aranda de Duero (Ferrocarril directo Madrid-Burgos) verurteilt das "absolute Schweigen", das die Frage der Wiedereröffnung dieser Infrastruktur (Linie 102) seit Wochen umgibt, die seit einem Einsturz im Tunnel von Somosierra im März 2011 geschlossen ist.

Die Gruppe hat durch eine Erklärung daran erinnert, dass seit einem Treffen im Juni mit dem Präsidenten der Region Castilla y León, Juan Vicente Herrera, keine Informationen über die Absichten der Politiker zur Zukunft dieser Infrastruktur zu erhalten waren.

Die Gruppe hält es für besonders besorgniserregend und empörend, dass trotz der Zusicherung, dass die Regionalverwaltung bei den Verhandlungen über den allgemeinen Staatshaushalt 2019 über die Wiederaufnahme der Verbindung verhandeln würde, bei dem Treffen mit dem Entwicklungsminister José Luis Ábalos aber nicht mitgeteilt wurde, dass etwas zu diesem Thema gesagt wurde. Die versprochenen 86 Mio. Euro für die sofortige Revitalisierung der Strecke wurden nicht einmal erwähnt.

WKZ, Quelle La Vanguardia

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 07 August 2018 16:36

Nachrichten-Filter