english

Donnerstag, 09 August 2018 07:05

Belgien: Hitze führt zum Ausfall von Desiro-Triebwagen

desiro

Foto Siemens.

In den kommenden Wochen muss die belgische Staatsbahn SNCB/NMBS die meisten ihrer Desiro-Triebwagen technisch anpassen. Durch die Hitze der letzten Wochen ist "unter Umständen ein Defekt an einem bestimmten Kondensatortyp aufgetreten, der in einer der Dachboxen des Desiro integriert ist". In drei Fällen hat dies zu Gasansammlungen geführt, die zu einem Aufbrechen der Dachbox geführt haben, berichten belgische Medien. Wenn so etwas während der Fahrt passiert, kommt der Zug zum Stillstand.

Nach Angaben der Brüsseler Filiale der sozialistischen Gewerkschaft CGSP Cheminots ereignete sich am 10. Juli einer der Vorfälle auf dem Rangierbahnhof Forest/Vorst bei Antwerpen. "Die Dachbox eines Desiro flog gegen ein anderes Fahrzeug und verursachte schwere Schäden", sagt Regionalsekretär Philippe Dubois. Die Gewerkschaft forderte den Ausschuss für Sicherheit und Schutz am Arbeitsplatz auf, eine Untersuchung durchzuführen.

Die SNCB hat insgesamt 305 Desiro-Züge, aber da 55 Züge einen anderen Kondensatortyp haben, müssen diese nicht modifiziert werden. Die restlichen 250 Triebzugeinheiten werden in der kommenden Zeit zur Anbringung einer zusätzlichen Belüftung für die Dachboxen in die Werkstätten gebracht. Dies werde ein paar Wochen dauern, soll aber vor Ende der Ferienzeit bewältigt werden. Die Probleme werden in Absprache mit dem Hersteller Siemens angegangen.

Das bedeutet, dass die Desiro-Züge auf einigen Strecken für einige Wochen durch andere Fahrzeuge ersetzt werden müssen. Die SNCB ist sich bewusst, dass die kurzzeitige Einführung von älteren Triebwagen "bei einigen Kunden zu Unzufriedenheit führen kann".

WKZ, Quelle Rtbf, Treinreiziger

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 08 August 2018 20:40

Nachrichten-Filter