english

Donnerstag, 09 August 2018 11:19

Tschechien: ČD Cargo bestellt neue Lokomotiven bei Siemens und Bombardier

Vizualizace

Virtualisation Bombardier MS3 für ČD Cargo.

Der tschechische Güterbahnbetreiber ČD Cargo a.s. hat heute angekündigt, im Jahreszeitraum 2018/19 vier Lokomotiven Siemens Vectron und zehn Bombardier Traxx MS3 zu bestellen. Bis 2022 kann ČD Cargo die Option nutzen, weitere 40 Bombardier Traxx MS3 zu kaufen. Die interoperablen Lokomotiven werden in der Tschechischen Republik sowie in Deutschland, Österreich, Polen, Slowakei und Ungarn verkehren. Das Länderpaket kann auf Slowenien und Kroatien erweitert werden.

Die interoperable Lokomotiven werden im Land und auch in allen Nachbarstaaten sowie in Ungarn in Betrieb sein und können auf Slowenien und Kroatien erweitert werden. Der Exekutivdirektor von ČD Cargo, Tomas Toth, ergänzt: "Gegenwärtig verfügen wir über Lizenzen für den Betrieb in Polen, Österreich, der Slowakei und Ungarn, und die entsprechende Flotte wird es uns ermöglichen, diese Lizenzen optimal zu nutzen. Wir haben bereits eine Auswahl an internationalen Transporten, die sofort einsatzbereit sind und die Anforderungen unserer Kunden erfüllen, den gesamten Transportweg mit einer Lokomotive zu realisieren."

Tomas Toth fügt hinzu: „Unser Ziel ist es Totzeiten beim Lokomotivtausch zu beseitigen. In Zukunft planen wir nach und nach, die weniger zuverlässigen und technisch veralteten Lokomotiven durch moderne und aufgerüstete Maschinen zu ersetzen."

Der Genehmigungsprozesse für diesen Einkauf wurden in den einzelnen Unternehmensgremien abgeschlossen, so dass in den nächsten Tagen die Verträge mit Siemens und Bombardier unterzeichnet werden können. Laut ČD Cargo konnten günstige Preiskonditionen für die Lokomotiven beider Hersteller in Verbindung mit sehr günstigen Finanzierungsbedingungen und Lieferterminen gewonnen werden.

WKZ, Quelle ČD

Zurück

Nachrichten-Filter