english

Freitag, 10 August 2018 07:10

Norwegen: Brand und Explosionen zerstören Galerie der Erzbahn

ofot1ofot2

Fotos Bane NOR / Geir Gjerstad / Marianne Stornes Pettersen.

Am Mittwochmorgen (08.08.18) begann auf der Ofotbanen nach mehreren Explosionen eine Galerie zu brennen, einer Überbrückung von mehr als 400 m Länge Gleis aus Holz und Metall, die als Schneeschutz dient. Die Galerie ist nur einen Kilometer von Bjørnfjell an der Grenze zu Schweden entfernt. Keine Person wurde verletzt, aber nahe gelegene private Hütten brannten nieder und die Galerie wurde komplett zerstört.

An der Unfallstelle wurden gerade Erneuerungs- und Wartungsarbeiten durchgeführt, weshalb dort Gasflaschen gelagert wurden. Am Donnerstag kamen die norwegische Unfalluntersuchungskommission und die Infrastrukturverwaltung Bane Nor zur Brandstelle, um das Gebiet zu besichtigen und zu untersuchen, was tatsächlich passiert ist.

"Wenn die Untersuchungen abgeschlossen sind und der Brandplatz freigegeben ist, wird Bane NOR mit dem Wiederaufbau der Strecke beginnen. Unsere vorläufige Prognose lautet, dass wir für diese Arbeit drei Tage brauchen. Wenn wir am Freitag mit dem Wiederaufbau beginnen können, hoffen wir, am Montagmorgen fertig zu sein", sagt Stein-Hugo Steffensen, Geschäftsführer von Bane NOR.

"Was wir gesehen haben, ist, dass alles ruiniert ist. Die Schienen, Masten und alle Kabel. Alles muss erneuert werden ", sagte Anders Björnström, Geschäftsführer von LKAB Malmtrafik, gegenüber dem schwedischen Fernsehen SVT. Die Kommission schätzt, dass die Bahn am Montag um 10.00 Uhr geöffnet werden kann. Die Züge Kiruna - Narvik sind bis auf weiteres eingestellt.

Bengt Dahlberg, WKZ, Quelle SVT, Bane NOR

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 10 August 2018 07:19

Nachrichten-Filter