english

Donnerstag, 16 August 2018 07:08

Griechenland: Aktuelle Kurznachrichten

Mit sehr kleinen Schritten geht der Ausbau der griechischen Bahn voran. Laut "ferrovie.it" ist der ETR 485-31 auf dem Weg nach Griechenland für Testfahrten des aufzunehmenden Schnellverkehrs Athen - Thessaloniki. Wann dieser aufgenommen werden kann bleibt offen, in jedem Fall muss der Ausbau der Strecke samt Elektrifizierung und Signalisierung abgeschlossen sein, laut Ergose.gr (für die Streckenneu- und Ausbauten zuständige Tochter des Nerzwerkbetreibers OSE) soll dies bis Jahresende geschehen, das könnte sich aber noch verzögern. In der Presse wurde mehrfach diskutiert, ob die Strecke zum Schutz vor Wild eingezäunt werden muss, was das Vorhaben weiter verzögern würde. Ein Potential hat diese Strecke auch in Konkurrenz zum Flug.

OSE hat auf seiner Homepage ose.gr den Beschluss veröffentlicht, im Raum Athen den Ausbau der Sicherheitseinrichtung bestehender Bahnlinien zu forcieren um die Streckenkapazität zu erhöhen.

Nach Presseberichten gibt es jetzt einen privaten Partner zur Umspurung und Elektrifizierung der 6 km langen Linie Isthmos - Loutraki direkt am Kanal von Korinth.

Langsam geht es im Rahmen des sea3sea-Projekts in Nordgriechenland voran, hier wird die finale Planungsstudie der Neubaustrecke Toxote (bei Xanthi) zum Hafen von N. Karvali (bei Kavala) initiiert.

Nach der Ergose-Homepage könnte sich die Betriebsaufnahme des nächsten Abschnitts der "neuen" Peloponnesbahn von Kiato nach Rhododaphni weiter verzögern.

Ein spektakulärer Unfall, bei dem im Bahnhof von Lamia wegen einer falsch gestellten, angeblich Schlüssel-gesicherten Weiche ein Zug in ein Lagerhaus fuhr, hat erneut Sicherheitsfragen aufgeworfen. Zum Glück gab es nur Leichtverletzte und Sachschaden.

Das EVU TrainOSE meldet eine Steigerung im Güterverkehr im zweistelligen Prozentbereich, allerdings liegt der Anteil der Bahn im "modal split" bei etwa 1%. Aktuell gibt es neben TrainOSE drei weitere EVU, die für den Güterverkehr ein Sicherheitszertifikat besitzen, wovon derzeit allerdings nur RailCargo (ÖBB) - GoldAir Logistics tatsächlich Züge fährt. Um das Zertifikat nicht zu verlieren dürfte PEARL in naher Zukunft ebenfalls eigene Züge führen, weitere EVU befinden sich in der Zulassungsphase.

Prof. Dr. Johannes Schenkel

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 15 August 2018 20:09

Nachrichten-Filter