Diese Seite drucken
Freitag, 24 August 2018 13:21

Großbritannien: Schottland öffnet Franchise-Wettbewerb für Bieter des öffentlichen Sektors

Öffentliche Einrichtungen können sich um das nächste ScotRail-Franchise bewerben, haben die schottischen Minister am 23.08.18 bestätigt. Bieter, die sich vollständig im Besitz der schottischen Regierung befinden, könnten dann mit privaten Unternehmen um den Betrieb des Zugverkehrs konkurrieren.

Die Muttergesellschaft der Fährgesellschaft Caledonian MacBrayne ("CalMac") dürfte zu denjenigen gehören, die sich um den nächsten Auftrag bewerben, der 2025 beginnt. Transport Scotland sagte, dass David MacBrayne Limited sein Interesse an der Untersuchung der Möglichkeit eines Angebots bestätigt hat. David MacBrayne Ltd. ist eines der größten Logistikunternehmen in Schottland und beschäftigt rund 1.500 Mitarbeiter.

Ein Sprecher von David MacBrayne sagte: "Die David MacBrayne Gruppe ist ein aufstrebendes Unternehmen, das expandieren und wachsen will, deshalb sind wir offen für neue Geschäftsmöglichkeiten, die zu unserem Zweck passen und wo wir konkurrenzfähig sind." Das Angebot könnte unter dem Namen "Caledonian MacTrain" firmieren.

Michael Matheson, Kabinettsminister für Verkehr, Infrastruktur und Konnektivität, sagte: "Wir sind seit vielen Jahren der Meinung, dass bei der Ausschreibung von Eisenbahn-Franchise-Produkten gleiche Wettbewerbsbedingungen zwischen dem privaten und dem öffentlichen Sektor herrschen sollten. Wir haben uns das Recht gesichert, dass ein Betreiber des öffentlichen Sektors in Schottland ein Angebot für ein Eisenbahn-Franchise abgeben kann, nachdem dies von früheren britischen Regierungen abgelehnt wurde."

"Es war nicht einfach, eine öffentliche Stelle zu finden, die ein Angebot abgibt. Es war wichtig, eine Reihe von Szenarien in Betracht zu ziehen, da wir den Wettbewerb stärken und den besten Wert für die öffentliche Hand erzielen wollen, während wir gleichzeitig die Dienstleistungen kontinuierlich verbessern."

"Wir sind auch der Ansicht, dass das schottische Parlament und die schottische Regierung alle Möglichkeiten zur Strukturierung unserer Eisenbahnen prüfen sollten, um den Bedürfnissen Schottlands gerecht zu werden. Auch in Zukunft werden die schottischen Franchise-Wettbewerbe fair und transparent sein und alle Bieter, ob aus dem öffentlichen oder dem privaten Sektor, gleich behandeln. Dieser Ansatz wird dazu beitragen, die Erbringung von Schienenverkehrsdiensten in Schottland sicherzustellen, die den wirtschaftlichen und sozialen Nutzen maximieren."

WKz, Quelle Transport for Scotland, Aberdeen Journal

Zurück