Diese Seite drucken
Montag, 27 August 2018 07:00

Österreich: Abschied mit zwei lachenden Augen - die Gmundner Straßenbahn

P1060738P1060733

Selten gelingt es einen Abschied ungetrübt und ohne "Träne im Knopfloch" zu erleben. Immer schwingen Sentimentalitäten und Erinnerungen an Erlebtes mit welches uns den Abschied erschwert. Eine der wenigen Ausnahmen im Schienenverkehr, wo Abschied nehmen meist mit Einstellung gleich zu setzten ist, ist die Gmundner Straßenbahn, die nach bald 125 Jahren im Projekt TraunSeeTram der Lokalbahn Vorchdorf - Gmunden aufgeht.

P1060712P1060714
P1060701P1060673
P1060707P1060659
P1060671P1060733
P1060695P1060699

Ab 1. September 2018 wird umgesetzt, was Generationen von Bürgerinnen und Bürgern seit mehr als 100 Jahren immer wieder versucht haben, die Verknüpfung zweier Meterspurbahnen (Lokalbahn in Gmunden und LB Gmunden - Vorchdorf) zu einem Gesamtkonzept. Zu verdanken ist dieses epochale Werk standhaften Politiker, visionären Verkehrsplanern, dem umtriebigen Eisenbahnunternehmen Stern& Hafferl und den hunderten Freunden der Gmundner Straßenbahn im Verein "Pro Gmundner Straßenbahn".

Das Eisenbahnimperium Stern & Hafferl ist bekannt für seine stilvolle Feierkultur. So gibt es nicht nur ein rauschendes Fest zur Verknüpfung der Schmalspurbahnen diesseits und jenseits der Traun am 1.September 2018, sondern es wurde am 25. August 2018 ein würdiger Abschied von der alten Tramway ermöglicht.

Eigentlich wurde ja bereits am 10. August um 17.30 Uhr der Betrieb zwischen Franz Josef Platz und Hauptbahnhof auf die neuen Lokalbahnwagen vom Typ TramLink umgestellt. Die Triebwagen (ET 23.) 129 und 131 wurden ja nach dem Lückenschluss auf der Traunbrücke von Vorchdorf nach Gmunden überstellt.

Am 25.8.2018 öffneten sich noch einmal die Tore der alten Remise für den Fahrpark der Gmundner Straßenbahn mit den Baujahren 1898, 1911, 1952 und 1961. Der Fahrplan wurde zum 15-Minuten-Takt verdichtet und jeder zweite Zug wurde mit jeweils wechselnden Oldtimern geführt.

Hunderte Freunde der Gmundner Straßenbahn folgten der Einladung und nahmen Abschied von ihrem persönlichen Favoriten. Der letzte öffentliche Einsatz in Österreich dürfte es vor allem für die Triebwagen 9 und 10 gewesen sein, welche 1974 von der Vestischen Straßenbahn an den Traunsee kamen. "Die Gmundner Straßeenbahn ist tot - es lebe die TraunSeeTram !!!"

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Samstag, 25 August 2018 17:38