english

Donnerstag, 06 September 2018 08:37

Stadler: Börsengang möglicherweise schon im nächsten Jahr

Der Bahnproduzent Stadler Rail gehört zu den Schweizer Unternehmen, die den Börsengang (IPO) für das nächste Jahr abwägen. Stadler, das im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 2,4 Mrd. CHF meldete, trifft sich derzeit mit Beratern über einen möglichen Aktienverkauf, meldet die Agentur Bloomberg mit Informationmen aus nicht identifizierter Quelle, da die Details nicht öffentlich sind.

Eine Sprecherin von Stadler Rail sagte, ein Börsengang sei eine Option, die das Unternehmen in Betracht ziehe. Eine endgültige Entscheidung ist noch nicht gefallen, sagte sie.

Stadler Rail ist mehrheitlich im Besitz von Peter Spuhler, der das Unternehmen 1989 erwarb und das Unternehmen mit Sitz in Bussnang, Schweiz, von 18 Mitarbeitern zu einem Regionalbahn- und Tramhersteller mit mehr als 7.000 Mitarbeitern ausbaute. Er leitete das Unternehmen fast 30 Jahre lang, bevor er diese Funktion vor einem Jahr an Thomas Ahlburg übergab.

WKZ, Quelle Bloomberg

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 06 September 2018 10:25

Nachrichten-Filter