english

Freitag, 21 September 2018 07:05

Großbritannien: ORR veröffentlicht Untersuchung zu den Fahrplanstörungen im Mai 2018

Im Mai 2018 wurde ein neuer Fahrplan für weite Teile des britischen Eisenbahnnetzes eingeführt, was insbesondere im Norden Englands und im Südosten zu erheblichen Störungen im Personenverkehr führte. Auf Ersuchen der Regierung führte die britische Regulierungsbehörde ORR eine Untersuchung der Faktoren durch, die dazu beigetragen haben, dass im Mai 2018 kein zufriedenstellender Fahrplan erstellt und umgesetzt werden konnte. Der Bericht "Unabhängige Untersuchung der Fahrplanstörungen im Mai 2018" wurde am 20.09.18 veröffentlicht.

orr

Zeitverlauf der Fahrplanvorbereitungen. Grafik ORR.

Die Untersuchung wurde zusätzlich zu den bereits im Februar 2018 begonnenen Überwachungs- und Untersuchungstätigkeiten des ORR durchgeführt. Dabei wurde geprüft, ob die Netzbetreiber und die Bahnbetreiber die Bedingungen ihrer Genehmigungen in Bezug auf die rechtzeitige Bereitstellung von Fahrplanauskünften für Betreiber und Fahrgäste einhalten.

Die dreimonatige Untersuchung hat ergeben, dass alle beteiligten Unternehmen - Network Rail, Govia Thameslink Railway (GTR), Northern, das Department for Transport (DfT) und das Office of Rail and Road (ORR) - Fehler gemacht haben, die zum Zusammenbruch der Dienste, insbesondere auf den GTR- und Nordstrecken, beigetragen haben.

Ein Kernpunkt der Untersuchung ist, dass es eine offensichtliche Lücke in der Verantwortung und Verantwortlichkeit der Industrie für das Management systemischer Risiken gibt, und dass sich dies ändern muss.

Weitere wichtige Erkenntnisse sind:

• Die Funktion des Systembetreibers (SO) innerhalb von Network Rail war am besten in der Lage, die Risiken zu verstehen und zu managen, hat aber insbesondere in der kritischen Phase des Herbstes 2017 nicht ausreichend gehandelt.

• Weder GTR noch Northern waren sich der Probleme bei der Einhaltung des Fahrplans bewusst oder darauf vorbereitet, und sie haben nicht genug getan, um den Fahrgästen genaue Informationen zur Verfügung zu stellen, wenn es zu Störungen kam.

• Sowohl DfT als auch ORR sind für die Beaufsichtigung von Aspekten der Branche verantwortlich, haben aber auch keine hinreichend hinterfragten Zusicherungen der Branche über die Gefahr von Störungen erhalten.

Der Bericht des ORR über seine Rolle in der Fahrplanerstellung wurde veröffentlicht. 

Die Fehlfunktionen des britischen Eisenbahnsystems führten zu einer Vielzahl an Diskussionen in der öffentlichkeit.

WKZ, GK, Quelle ORR

Zurück

Nachrichten-Filter