english

Montag, 24 September 2018 12:36

EU: Kommission genehmigt Erwerb der gemeinsamen Kontrolle über RSV durch Vossloh und Rhomberg Sersa

Die Europäische Kommission hat den Erwerb der gemeinsamen Kontrolle über die deutsche Rhomberg Sersa Vossloh GmbH ("RSV") durch die deutsche Vossloh AG ("Vossloh") und die österreichische Rhomberg Sersa Rail Holding GmbH ("Rhomberg Sersa") genehmigt. RSV ist ein neu gegründetes Gemeinschaftsunternehmen, das sich auf Inspektions- und Wartungsdienstleistungen für Weichen für Industriebahnen und den Nahverkehr konzentrieren wird.

Vossloh ist ein Hersteller von Schieneninfrastruktur und Bahntechnik einschließlich der damit verbundenen Dienstleistungen. Rhomberg Sersa ist ein Full-Service-Anbieter in den Bereichen Bahntechnik, Bahnbau, Ausrüstung und damit verbundene Dienstleistungen.

Die Kommission kam zu dem Schluss, dass die geplante Übernahme keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken aufwirft, da die Tätigkeiten und der Umsatz von RSV im Europäischen Wirtschaftsraum begrenzt sind. Die Transaktion wurde im Rahmen des vereinfachten Fusionskontrollverfahrens geprüft. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Kommission unter der Nummer M.8236

WKZ, Quelle EU-Kommission

Zurück

Nachrichten-Filter