Diese Seite drucken
Dienstag, 02 Oktober 2018 07:00

Großbritannien: Originaldokument von George Stephenson nach 50 Jahren wiederentdeckt

noteb2

Wie der Infrastrukturverwalter Network Rail bekannt gab, sind erstmals detaillierte Pläne über den Bau von Dampflokomotiven von George Stephenson - bekannt als Vater der Eisenbahnen - für das Publikum restauriert worden. Das Notizbuch, datiert 1822, wurde von John Page, einem Archivar von Network Rail in York, gefunden. Es skizziert Stephensons Neugestaltung und Budget für die Stockton und Darlington Railway und diente als Entwurf für die folgenden Eisenbahnen.

noteb1

John Page entdeckte das Notizbuch, das seit den 1950er Jahren nicht mehr gesehen worden war, als er im April im Urkundenraum des Archivs nach Dokumenten suchte. In den Regalen befinden sich etwa 20.000 Dokumente; das Stephenson-Notebook hat die Nummer 350.

Die Wiederentdeckung bedeutet, dass die Öffentlichkeit das Notizbuch zum ersten Mal sehen kann - das National Railway Museum in York präsentierte das Notizbuch am 27. September der Öffentlichkeit, dem 193. Jahrestag der Eröffnung der Strecke Stockton - Darlington.

Das Notizbuch zeigt Stephensons Überblick über die ursprüngliche 1821 von George Overton entworfene Strecke und die von ihm empfohlenen Änderungen.

Bis zum 28. Dezember wird das Notizbuch im Rahmen der Highlights-Ausstellung im Großen Saal des Museums gezeigt. Die Ausstellung zeigt Gemälde, Medaillen, handgefertigte Modelle und andere bedeutende Artefakte, von denen viele zum ersten Mal ausgestellt sind.

Sir Peter Hendy CBE, Vorsitzender von Network Rail, sagte: "George Stephensons ursprüngliche Studie über die Stockton and Darlington Railway leitete das Eisenbahnzeitalter ein, nicht nur in Großbritannien, sondern auf der ganzen Welt. Network Rail ist erfreut und stolz darauf, dieses erstaunliche Artefakt gefunden zu haben, und es freut uns sehr, dass es von unseren Freunden im National Railway Museum ausgestellt wurde. Damals wie heute war die Eisenbahn für die Schaffung von Wirtschaftswachstum, Beschäftigung und Wohnen unerlässlich."

Catherine Robins vom National Railway Museum: "Ich möchte mich bei Network Rail für die Möglichkeit bedanken, dieses Notebook zusammen mit anderen wichtigen Gegenständen aus der Sammlung auszustellen. Dies ist ein seltenes und historisches Dokument, das viele neue und interessante Details enthält, die helfen, die Geschichte der frühen Jahre der Eisenbahn zum Leben zu erwecken."

WKZ, Quelle Network Rail

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 01 Oktober 2018 18:10