english

Mittwoch, 10 Oktober 2018 07:00

Mazedonien: Bahntransport Veles - Gevgelija unterbrochen

Der Eisenbahnverkehr Veles - Gevgelija musste wegen Instabilitäten von Teilen einer Betonbrücke am 29.09.18 zwischen den Stationen Gradsko und Kukurichani unterbrochen werden. Die Betonpfeiler wurden in den Fluten des Flusses Crna Reka beschädigt. Ein echtes Drama passierte am Samstagnachmittag, als ein Güterzug mit Öl von Thessaloniki nach Skopje die Brücke erreichte.

Der Lokführer bemerkte die Mulde entlang der Gleise, verlangsamte und fuhr vorsichtig über die beschädigte Brücke. Er alarmierte sofort seine Kollegen und sagte ihnen, dass die Stabilität ernsthaft gestört und die Brücke ungewöhnlich instabil sei. Teams der mazedonischen Eisenbahnen inspizierten sofort die Brücke und entdeckten Risse auf der Brücke, so dass der Verkehr unterbrochen werden musste.

Als möglicher Grund wurden Ausgrabungen des Sandes im Fluss Crna Reka genannt, der in die Vardar fließt. Teams der Mazedonischen Eisenbahn sagen, dass das Problem ernst sei, Analysen und Untersuchungen werden durchgeführt, um eine schnelle Lösung zu finden und den Verkehr in diesem wichtigen Eisenbahnkorridor zu etablieren. Sie hoffen daher, dass das Problem innerhalb von 15 bis 20 Tagen gelöst werden kann.

Die Unterbrechung der Hauptachse Skopje - Thessaloniki dauert bis zum Abschluss der Reparatur des Defekts. Die Züge, die auf den Strecken Skopje - Gevgelija und Gevgelija - Skopje verkehren, fahren nur nach und von Veles und umgekehrt.

WKZ, Hans-Jürgen Schulz, Quelle 24.mk

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 10 Oktober 2018 07:12

Nachrichten-Filter