english

Mittwoch, 10 Oktober 2018 12:44

Bulgarien: EU investiert in die Straßenbahn von Sofia

46,6 Mio. EUR aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) werden für den Ausbau der Straßenbahninfrastruktur und der Straßenbahndienste in der bulgarischen Hauptstadt bereitgestellt.

Zu den von der EU geförderten Arbeiten gehört der Wiederaufbau der Straßenbahnlinien entlang der Straße "Kamenodelska" und des Boulevards "Zar Boris III", einem Abschnitt, der fünf Straßenbahnlinien bedient, darunter die Straßenbahnlinie 5, die täglich über 50.000 Menschen befördert.

Der EFRE wird auch den Kauf neuer Niederflur-Gelenkstraßenbahnen und die Modernisierung von Verkehrsmanagement- und Fahrgastinformationssystemen finanzieren. 34 Mio. EUR aus dem EFRE wurden bereits im vorangegangenen EU-Haushaltszeitraum in die Straßenbahn Sofia investiert.

"Dank der EU-Mittel werden die Einwohner von Sofia eine moderne und komfortable Straßenbahn erhalten. Sie werden auch eine sauberere Luft in der Hauptstadt genießen können", sagte das für Regionalpolitik zuständige Kommissionsmitglied Corina Crețu, "da wir hoffen, dass sie ihre übliche Autofahrt gegen die neue Straßenbahn eintauschen werden. Auf diese Weise fördert die Kohäsionspolitik eine saubere Mobilität, überall in der EU."

Die EU hat auch erheblich in die U-Bahn-Linien 1, 2 und 3 von Sofia investiert. Insgesamt hat die EU seit 2007 1 Mrd. EUR in den Stadtverkehr von Sofia investiert.

WKZ, Quelle EU-Kommission

Zurück

Nachrichten-Filter