english

Samstag, 20 Oktober 2018 14:11

Schweden: Brücke über Stora Helvetet fertig gestellt

stora

Der erste Zug passiert die noch nicht elektrifizierte Brücke. Foto Trafikverket.

Die Brücke über die Schlucht mit dem speziellen Namen Stora Helvetet (Große Hölle), westlich von Storlien, ist jetzt fertiggestellt. Am Freitag, den 19. Oktober 2018, passierte der erste Zug die 230 m lange Brücke. Der Zug, der als erster die Brücke passierte, war ein Personenzug, der von der norwegischen Seite mit Ziel Storlien auf der schwedischen Seite kam.

stora3stora2

Bau der neuen Brücke neben dem alten Bahndamm. Fotos Trafikverket.

"Dies war ein schwieriges Projekt in einem äußerst schwierigen Bereich. Es fühlt sich sehr gut an, dass wir jetzt die Brücke in Betrieb nehmen konnten, vor dem Jahresende und der Alpinen Ski-Weltmeisterschgaft in Åre", sagte Sven-Olof Bergqvist, Projektmanager bei Trafikverket.

Die Arbeit an der Brücke, die nun den 140 Jahre alten Eisenbahndamm ersetzen wird, begann 2014, als im Damm Risse entdeckt wurden. Parallel zur Schließung des Damms beschloss die Regierung, 100 Mio. SEK (9,7 Mio. Euro) für das Projekt bereitzustellen, das mit EU-Mitteln ausgetauscht wurde. Im Jahr 2016 konnte der Auftragnehmer von Trafikverket den Bau beginnen. Nach dem Bau und der Gleisverlegung musste vor etwas mehr als drei Wochen der Verkehr zwischen Meråker auf der norwegischen Seite und Storlien auf der schwedischen Seite unterbrochen werden, um die bestehende Strecke mit der neuen Strecke über die Brücke zu verbinden. Insgesamt wurden 2,5 km Eisenbahnschienen an der Grenze zu Norwegen ausgetauscht.

Obwohl die Brücke über die Große Hölle nun in Betrieb ist, wird die Arbeit auf der Strecke zwischen Storlien und der norwegischen Grenze noch einen weiteren Monat dauern. "Wir werden die Distanz zwischen Storlien und der norwegischen Grenze noch elektrifizieren. Die Arbeiten sollen zum Jahreswechsel abgeschlossen sein, so dass die Inbetriebnahme etwa ein Jahr früher als im ursprünglichen Plan liegt", sagt Sven-Olof Bergqvist. Die Hälfte des alten Eisenbahndamms wird zudem abgerissen, was 2019 erfolgt sein wird.

Der Bahndamm auf der schwedischen Seite westlich von Storlien musste Ende November 2013 wegen Instabilitäten gesperrt werden. Es bestand ein größeres Potenzial für Senkungen, die zu Entgleisungen mit möglicherweise verheerenden Folgen hätten führen können. Nach vorübergehender Fixierung des Oberbaues konnte der Bahndamm im August 2015 wieder in Betrieb genommen werden. Zur endgültigen Festigung wurde parallel dazu eine neue Brücke über die Stora Helvetet gebaut.

Bengt Dahlberg, WKZ, Quelle Trafikverket

Zurück

Letzte Änderung am Samstag, 20 Oktober 2018 14:22

Nachrichten-Filter