Diese Seite drucken
Dienstag, 23 Oktober 2018 07:05

Frankreich: SNCF Réseau stellt Struktur für neue Organisation "Nouvel'R vor

Am Mittwoch, den 17. Oktober, unterrichtete SNCF Réseau seine Kunden (Eisenbahngesellschaften und Organisatoren für den Verkehr) über die neue Organisation innerhalb des Projekts "Nouvel'R. Das kundenorientierte Projekt soll dazu beitragen, SNCF Réseau als eigenständiges Unternehmen und Eckpfeiler des Eisenbahnsystems zu positionieren.

Zu diesem Zweck entwickelt SNCF Réseau ein erweitertes Serviceangebot, um die Kunden bei ihren Transportvorhaben während und nach dem Zugverkehr zu unterstützen. Neben einem Katalog von industrialisierten und zuverlässigen Trassen bietet das Unternehmen beispielsweise Schulungen im Bahnsystem oder Datenbereitstellung an. Diese Dienste mit hoher Wertschöpfung sollen es auch ermöglichen, die Organisatoren bei der Vorbereitung von Ausschreibungen im Rahmen der Öffnung des Personenverkehrsmarktes zu unterstützen.

Eine neue Organisation für eine nahtlose Kundenbeziehung

Im Juli wurde die "Direction Générale Clients & Services" (Generaldirektion Kunden & Dienstleistungen) von SNCF Réseau gegründet, die die Abteilung "Accès Réseau" ersetzt und die gesamte Kette der an einer Reisekette beteiligten Akteure umfasst - von der Bestellung von Trassen mit Fahrplanentwürfen bis hin zur nachgelagerten Beschwerdestelle.

Die wichtigsten Ansprechpartner für nationale Kunden sind die Großkunden-Verantwortlichen für Passagiere und Fracht. Die Gebietsleiter von SNCF Réseau und ihre Verkaufsteams bilden die Zwischenstation für die lokalen Kunden und gewährleisten die Kenntnis und Kohärenz der Gebiete. Ziel dieser Organisation ist es, eine enge Beziehung mit den Kunden aufzubauen und eine optimale Servicequalität zu gewährleisten, dank eines Nachfragemanagements von A bis Z durch einen einzigen Ansprechpartner.

• Jean Ghedira, Generaldirektor für Kunden & Dienstleistungen
Nach etwa zehn Jahren im Regionalrat der Île-de-France und im Ministerium für Wohnungswesen kam er 1999 als Direktor für Kommunikation zu Keolis. Im Jahr 2008 übernahm er die Position des Direktors für Öko-Mobilität und Innovation bei SNCF Proximités und war gleichzeitig von 2009 bis 2010 Vorsitzender und PDG von Effia. Im Jahr 2010 wurde er Regionaldirektor von SNCF Languedoc-Roussillon, vier Jahre später kam er als Generaldirektor zu Intercités und im Mai 2018 als Generaldirektor für Kunden & Dienstleistungen zu SNCF Réseau.

• Arnaud Sohier, Vertriebsleiter
Er kam 1992 als Agenturleiter Fracht und dann als Vertriebsleiter Güterverkehr für das Mittelmeer zur SNCF, danach war er Direktor der Logistikabteilung des Grand Port Maritime de Marseille. Nachdem er in der Audit- und Risikoabteilung der SNCF-Gruppe gearbeitet hatte, wurde er Direktor für den TER in Lothringen. Danach war er Direktor für Strategie, Finanzen und Verträge und kam am 1. August 2018 als Vertriebsleiter zu SNCF Réseau.

• Hengameh Panahi, Großkundenleiterin Fracht
Nach ihrem Eintritt bei der SNCF im Jahr 1999 und verschiedenen kommerziellen Erfahrungen auf den Frachtmärkten war sie an der Gründung und Entwicklung von Akiem, einem der führenden Anbieter von Lokomotivvermietung in Europa, beteiligt. Sie kam am 1. August 2018 als Großkundenleiterin Fracht zu SNCFRéseau, um Betreiber- und Industriekunden bei der Entwicklung des Schienengüterverkehrs zu unterstützen.

• Emmanuel Mrou, Großkundenleiter Personenverkehr
Zwischen 2001 und 2008 war er in verschiedenen Positionen bei einem Stromerzeuger tätig, was ihm die Erfahrung der Öffnung des Energiemarktes für den Wettbewerb einbrachte. Im Jahr 2008 wurde er Direktor für Energieeinkauf bei der SNCF, dann Generaldirektor der SNCF für Energie, bevor er im Jahr 2015 die Funktionen des Generaldirektors von Alleo, der gemeinsamen Tochtergesellschaft der SNCF und DB für Hochgeschwindigkeitsverbindungen zwischen Frankreich und Deutschland, übernahm und am 1. August 2018 in SNCF Réseau eintrat, um den Großkundenbereich Personenverkehr aufzubauen.

WKZ, Quelle SNCF

Zurück