english

Dienstag, 23 Oktober 2018 11:45

Frankreich/Großbritannien: Weiterhin starkes Umsatzwachstum für Getlink im 3. Quartal

Im dritten Quartal 2018 erreichte der Kanaltunnelbetreiber Getlink mit 305,9 Mio. Euro Umsatz flächenbereinigt ein Wachstum von +7% gegenüber dem gleichen Zeitraum 2017. Der Umsatz im Le-Shuttle-Betrieb stieg um +6% auf 190,7 Mio. Euro, im Schienennetz um +9% auf 80,8 Mio. Euro, was zu einem großen Teil auf die Aufnahme des Direktverkehrs von London nach Amsterdam zurückzuführen ist. Eurostar etablierte ein neues Rekordquartal mit einem Verkehrswachstum von +12%. Für Europorte stieg der Umsatz um +1% auf 29,4 Mio. Euro.

Das 3. Quartal zeichnete sich aus durch den Beginn der Partnerschaft zwischen Eurotunnel, High Speed 1, Infrabel und SNCF Réseau zur Einführung von ERTMS auf der Magistrale Paris - Brüsse - London sowie zu Studien über die Bereitstellung von Trassen für eine Direktverbindung London - Bordeauy. Mehrere Strukturverträge wurden mit Europorte unterzeichnet, insbesondere ein Dreijahresvertrages mit Total für die Entwicklung von Hauptstreckentransporten durch Frankreich als Teil seiner Entwicklung in Deutschland.

Jacques Gounon, Chairman und Chief Executive Officer der Gruppe, erklärte: "Im dritten Quartal steigerte der Konzern seinen Umsatz erneut um +7%. Wir bereiten uns auch weiterhin auf den Brexit vor, wie wir es in den letzten zwei Jahren getan haben. Wir sind zuversichtlich, dass wir nach dem Brexit unsere Servicequalität und Wettbewerbsposition weiter verbessern werden".

WKZ, Quelle Getlink

Zurück

Nachrichten-Filter