english

Freitag, 26 Oktober 2018 07:00

Frankreich: SNCF und CNES planen Anfang 2019 Demonstration eines ersten autonomen Zugs

Am Dienstag (23.10.18) hielten der Bahnbetreiber SNCF und das Nationale Raumfahrtzentrum CNES am Hauptsitz des CNES in Paris den zweiten Koordinierungsausschuss "Schiene und Raumfahrt" ab, der von den Präsidenten Guillaume Pepy und Jean-Yves Le Gall geleitet wurde. Ziel der 2016 gegründeten Partnerschaft ist es, gemeinsam an innovativen Lösungen für den Schienenverkehr auf der Grundlage von Raumfahrttechnologien zu arbeiten, um den Herausforderungen der Wettbewerbsfähigkeit und Digitalisierung des Schienenverkehrs gerecht zu werden.

Während des Koordinierungsausschusses "Schiene und Raumfahrt" wurden vor allem folgende Themen erörtert:

1) Die Modernisierung der Leittechnik

Die Modernisierung der Leittechnik, einschließlich einer sicheren Ortung, behandelt einen der wesentlichen Meilensteine bei der Digitalisierung der Eisenbahnen und stellt eine große Herausforderung für ein wettbewerbsfähigeres und effizienteres Eisenbahnsystem dar. Ziel dieser Zusammenarbeit ist die Industrialisierung einer Familie von Zugortungslösungen, die auf der Zusammenführung verschiedener Technologien (insbesondere GNSS, Inertialsystem, digitale Karte) basieren.

2) Der Autonome Zug

Der Autonome Zug erfordert die Fernsteuerung der Züge über Telekommunikationsmittel (terrestrisch und Satellit). Die Entwicklung eines Demonstrationsprojekts im Rahmen des Tc-Rail genannten Projekts ist im Gange. Eine erste Demonstration der Fernsteuerung eines Zuges ist für das erste Quartal 2019 geplant.

3) Die Überwachung der Schieneninfrastruktur

Die Anwendung von Erdbeobachtungsgeräten, insbesondere aufgrund von Satellitenbildern und Interferometrie, für die Überwachung der Schieneninfrastruktur wird vertieft.

Jean-Yves Le Gall, Präsident von CNES: "Die Partnerschaft zwischen SNCF und CNES ist sehr aktiv. Die Modernisierung des Zugsteuerungssystems und insbesondere der Bestimmung der Standorte der Züge sind der Eckpfeiler dieses Systems, mit gemeinsamen technischen, industriellen, wirtschaftlichen und strategischen Herausforderungen. ... Die geschaffene Organisation ermöglicht es SNCF und CNES, Interessengebiete zu bündeln, neue Synergien zu identifizieren und so neue Möglichkeiten zu schaffen."

Guillaume Pepy, Vorsitzender des Verwaltungsrats der SNCF: "CNES ist ein wichtiger Partner der SNCF bei der Umsetzung der Roadmap für ihr Programm zur technologischen Erneuerung. Diese Partnerschaft ist ein Symbol für die von der SNCF angewandte Methode der offenen Innovation. Durch die Zusammenarbeit mit innovativen Ökosystemen wie der Automobilindustrie, der Luftfahrt und dem CNES, dem Raumfahrtsektor, bereitet die SNCF heute das Eisenbahnsystem von morgen vor."

WKZ, Quelle CNES

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 25 Oktober 2018 17:01

Nachrichten-Filter