english

Dienstag, 30 Oktober 2018 09:00

Großbritannien: Network Rail und ORR haben Bedenken zur Vereinigung Alstom/Siemens

Der britische Infrastrukturbetreiber Network Rail hat die Europäische Kommission aufgefordert, in den geplanten Zusammenschluss von Siemens und Alstom einzugreifen, da er befürchtet, dass die Vereinbarung "den Eisenbahnen in Großbritannien großen Schaden zufügen wird".

In einem Schreiben an die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager bezeichnete Andrew Haines, Vorstandsvorsitzender von Network Rail, die Vereinbarung als "eine der größten Bedrohungen für unseren derzeitigen Betrieb". Wie die Financial Times berichtet, sagte er, dass das kombinierte Geschäft in den Jahren 2016-17 93 Prozent des britischen Signaltechnikmarktes ausgemacht hätte.

Herr Haines erklärte, dass, wenn der Zusammenschluss nicht verboten werden könne, "das einzig mögliche Mittel, das den Wettbewerb auf dem Niveau vor dem Zusammenschluss wiederherstellen könne, eine angemessene strukturelle Veräußerung" sei.

Er schrieb, dass das neue Unternehmen Einheiten verkaufen müsse, die Siemens 2013 gekauft habe und die heute als Siemens Mobility bekannt sind.

Die Regulierungsbehörde ORR unterstützt die Einlassung von Network Rail. Sie hatte zuvor gewarnt, dass die Transaktion die Kosten für Network Rail aufgrund des eingeschränkten Wettbewerbs um "Dutzende von Millionen Pfund" erhöhen könnte. Derzeit wendet Network Rail jedes Jahr 500 Mio. GBP für die Signaltechnik auf, sagte der ORR-Wettbewerbsleiter Tom Cole, und es ist vorgesehen, zwischen 2019 und 2024 2 Mrd. GBP auszugeben, einschließlich der Digitalisierung der britischen Signaltechnik.

Frau Vestager wird der deutschen und der französischen Gruppe diese Woche so genannte Beschwerdepunkte vorlegen, in denen sie die Befürchtungen darlegt, dass die Kombination die Preise erhöhen, die Wahlmöglichkeiten einschränken und der Innovation schaden könnte. Bis zum 28. Januar soll über die Fusion entschieden werden.

WKZ, Quelle Financial Times

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 29 Oktober 2018 20:50

Nachrichten-Filter