english

Mittwoch, 31 Oktober 2018 07:10

Italien: Mercitalia startet Hochgeschwindigkeits-Frachtdienst "Fast" mit ETR 500

fast

Am 29.10.18 wurde im FS-Frachtterminal Maddaloni-Marcianise (Caserta) der neue Dienst "Mercitalia Fast" vorgestellt. In Anwesenheit des Ministers für wirtschaftliche Entwicklung, Arbeit und Sozialpolitik, Luigi Di Maio, des AD und Generaldirektors der italienischen FS-Gruppe, Gianfranco Battisti, und des AD und Generaldirektors von Mercitalia Logistics, Marco Gosso, wurde der erste Frachtdienst der Welt im italienischen AV/AC-Hochgeschwindigkeitsnetz eröffnet.

"Mercitalia Fast" wurde entwickelt, um die Bedürfnisse von Kunden wie Expresskurieren, Logistikern, Herstellern, Händlern und Immobilienentwicklern zu erfüllen. Die Güter werden an Bord eines Hochgeschwindigkeitszuges ETR 500 mit einer Ladekapazität von 18 Tir transportiert. Der Einsatz von Rollcontainern macht das Be- und Entladen schnell, effizient und sicher.

Dieser erste Mercitalia Fast-Service wird die wichtigste italienische Autobahn (A1) jährlich um rund 9.000 Lkw entlasten und die Kohlendioxidemissionen in die Atmosphäre um 80 % im Vergleich zum Straßenverkehr senken.

Ab Mittwoch, den 7. November, wird der neue Dienst über das italienische AV/AC-Netz täglich (von Montag bis Freitag) in 3h 30 min das Mercitalia-Terminal in Maddaloni-Marcianise (Caserta), dem natürlichen logistischen Tor zum Süden des Landes, mit dem Güterverkehrszentrum Bologna, einem der wichtigsten Logistikzentren Norditaliens, verbinden.

"Mit der Einführung des neuen Dienstes von Mercitalia tritt der Güterverkehr in das dritte Jahrtausend ein, und wir vollziehen einen Paradigmenwechsel. Wir machen den Warenverkehr in unserem Land schnell, sicher und umweltfreundlich. Das sind die konkreten Handlungen einer Regierung, die die Intermodalität in den Transportdiensten fördert", betonte der Minister für Arbeit und wirtschaftliche Entwicklung, Luigi Di Maio.

"Mercitalia Fast wird der erste Frachtdienst sein, der das nationale AV/AC-Eisenbahnnetz nutzt", betonte Marco Gosso, Geschäftsführer von Mercitalia. "Unser Ziel ist es, einen maßgeschneiderten Service für diejenigen Kunden anzubieten, die Waren schnell, zuverlässig und pünktlich liefern müssen, was angesichts des Booms im E-Commerce immer wichtiger wird. ... Wir werden am Mittwoch, den 7. November, beginnen und jede Nacht Maddaloni-Marcianise mit Bologna Interporto verbinden. Wir gehen davon aus, dass wir das Angebot von Mercitalia Fast in Zukunft auf andere Terminals in den wichtigsten italienischen Städten, die an das AV/AC-Netz angeschlossen sind, ausweiten werden".

WKZ, Quelle FS Italiane

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 31 Oktober 2018 07:21

Nachrichten-Filter