english

Mittwoch, 07 November 2018 11:08

Ukraine: "Ukrzaliznycja" wird private Aktiengesellschaft

Das Ministerkabinett der Ukraine hat den Status der Aktiengesellschaft "Ukrzaliznycja" von öffentlich zu privat geändert, um ihn mit dem Gesetz in Einklang zu bringen. Die Gesellschaft "Ukrainische Eisenbahn" ("Ukrajins'ka zaliznycja") fungiert deshalb nicht mehr als "Publicne akcionerne tovarystvo" (PAT), sondern als "Akcionerne tovarystvo" (AT). Die entsprechende Entscheidung traf die Regierung am Mittwoch, dem 31. Oktober, ohne Diskussion.

Das Ministerkabinett hat auch die Befugnisse zwischen dem Anteilseigner (Ministerkabinett), dem Aufsichtsrat und dem Vorstand des Unternehmens in Übereinstimmung mit den Anforderungen des Gesetzes "Über Aktiengesellschaften" zur Erreichung einer wirksamen Unternehmensführung umverteilt. Wie in den Dokumenten angegeben, wird dies ein Gleichgewicht zwischen dem Aktionär, dem Aufsichtsrat und dem Vorstand ermöglichen und die Gewinnung potenzieller Investoren vereinfachen.

"Mit der Änderung des Rechtsstatus von Ukrzaliznycja von einer öffentlichen zu einer privaten Aktiengesellschaft gehören 100% der Aktien immer noch dem Staat und sind für eine Veräußerung verboten", sagte der Vorstandsvorsitzender der Ukrzaliznycja, Jevhen Kravcov. "Wir hatten eine Situation, in der die Aktiengesellschaft formal einige Merkmale einer privaten AG hatte, aber sie wurde als öffentlich im staatlichen Register eingetragen. Nun ist diese Diskrepanz beseitigt." "Diese Konsistenz wird das Vertrauen der Anleger stärken und es uns ermöglichen, eine klare Corporate Governance des Unternehmens aufzubauen."

Im Jahr 2018 führte das Gesetz "Über Aktiengesellschaften" bedeutende Änderungen in Bezug auf die Besonderheiten der Rechtsform von öffentlichen und privaten Aktiengesellschaften ein. Die Einführung solcher Änderungen war im Gesetz der Ukraine "Über Änderungen bestimmter Gesetzgebungsakte der Ukraine über die Erleichterung der Geschäfts- und Investitionstätigkeit von Emittenten von Wertpapieren" Nr. 2210-VIII vom 16.11.2017 vorgesehen.

Hans-Jürgen Schulz, WKZ, Quelle Ukrzaliznycja

Zurück

Nachrichten-Filter