english

Freitag, 09 November 2018 07:10

Moldau: CFM beschaffen zwölf Güterzugloks bei GE Transportation

cfm2cfm1

Die moldawische Eisenbahngesellschaft Calea Ferată din Moldova (CFM) hat am 06.11.18 einen Vertrag über zwölf Lokomotiven für den Güterverkehr einschließlich der Renovierung einer Wartungseinrichtung mit General Electric Transportation unterschrieben. Die Gesamtkosten werden auf 45 Mio. Euro geschätzt. Die ersten Lokomotiven werden Anfang 2020 geliefert. Die Lokomotiven werden nach den Vorgaben eine Motorleistung von 2.982 kW haben und alle ökologischen Standards erfüllen.

Die Ausschreibung für den Kauf der Lokomotiven fand in zwei Phasen statt, in denen die technischen und finanziellen Bedingungen des Angebots analysiert wurden. In der ersten Phase wurden fünf technische Angebote eingereicht und in der zweiten zwei der Angebote. Letztere wurden jedoch von der gemeinsamen Expertengruppe wegen Nichteinhaltung der Vorgaben disqualifiziert, so dass eine neue Angebotsabgabe erfolgen musste.

Der Plan zum Kauf von Lokomotiven ist Teil des ehrgeizigen Restrukturierungs- und Reorganisationsprojekts der CFM, finanziert von der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, der Europäischen Investitionsbank und der Europäischen Union. Die Gesamtkosten betragen 110 Mio. Euro, von denen 5 Mio. als Zuschuss des Nachbarschaftsinvestitionsfonds (NIF) bereitgestellt werden.

Das Restrukturierungs- und Reorganisationsprojekt der Republik Moldau beinhaltet die Sanierung der Eisenbahninfrastruktur. In diesem Zusammenhang wird in Kürze eine weitere Ausschreibung angekündigt, die auf die Renovierung der Eisenbahnstrecke Bender - Basarabeasca - Etulia - Giurgiulesti abzielt.

WKZ, Quelle CFM

Zurück

Mehr in dieser Kategorie: « Moldau: Reisebericht

Nachrichten-Filter