english

Dienstag, 13 November 2018 07:00

Großbritannien: Aufspaltung der FirstGroup wieder im Gerspräch

Coast Capital, einer der größten Investoren der FirstGroup Plc, forderte den Bus- und Bahnbetreiber auf, Maßnahmen zur Verbesserung seiner Leistung zu ergreifen, einschließlich der Wiedereinführung einer Dividende und der Aufteilung seiner britischen und nordamerikanischen Vermögenswerte.

"FirstGroup in seiner aktuellen Gestalt ist auf Misserfolg ausgelegt - Ihre 10 Jahre außergewöhnlicher Underperformance sind der Beweis dafür", schrieb James Rasteh, Gründer von Coast Capital, in einem Brief an den Vorsitzenden des Unternehmens, den die Agentur Bloomberg zitiert.

Coast Capital möchte auch, dass FirstGroup die Mehrheit seines Vorstands ersetzt, die Aktionäre bei der Einstellung eines neuen Chief Executive Officer und anderer Manager konsultiert und ein Sale-and-Leaseback für zumindest einige Betriebsmittel in seinem Schulbusgeschäft einführt.

Ein Vertreter der FirstGroup sagte, dass das Unternehmen den Markt über seine Leistung und seine Zukunftspläne informieren würde, wenn es heute (13.11.18) die Halbjahresergebnisse vorstellt.

Die Aktien der FirstGroup sind in diesem Jahr um rund 27 Prozent gesunken, in Anbetracht der schlechten Performance der britischen Eisenbahnstrecken und der zunehmenden Konkurrenz durch Billigfluggesellschaften. Das Unternehmen, das Marken wie Greyhound-Busse, First Rail und First Student betreibt, startete im Mai nach dem Rücktritt von CEO Tim O'Toole eine Überprüfung seiner Geschäftstätigkeit.

WKZ, Quelle Bloomberg

Zurück

Nachrichten-Filter