english

Dienstag, 13 November 2018 13:36

Frankreich: SNCF wird Partner von BlabaCar und BlabaCar erwirbt Ouibus

Der französische Bahnbetreiber SNCF hat am 12.11.18 angekündigt, exklusive Verhandlungen mit BlaBlaCar, dem weltweit führenden Fahrgemeinschaftsunternehmen, aufzunehmen, um die Entwicklung der gemeinsamen Mobilität zu beschleunigen und es den Fahrgästen zu ermöglichen, vollständige Haus-zu-Haus-Fahrten durchzuführen. Dieses Projekt sieht vor, dass Oui.sncf Fahrgemeinschaftsangebote integriert und kombinierte Zug+Bus- und Zug+Fahrgemeinschaftsangebote entwickelt. Außerdem sieht es vor, dass die SNCF eine Beteiligung an BlaBlaCar übernimmt und BlaBlaCar das Ouibus-Geschäft erwirbt.

Dieser Entwurf wird derzeit verhandelt und vor seiner Fertigstellung in verschiedenen Phasen vorgelegt, einschließlich des Konsultationsverfahrens mit den verschiedenen Beteiligten. Bis Ende 2018 werden die BlaBlaCar-Fahrgemeinschaften den Kunden von OUI.sncf angeboten. Durch die Eingabe ihres Ziels auf Oui.sncf haben die Reisenden die Wahl zwischen verschiedenen Transport- und Preislösungen. Oui.sncf zeigt Fahrten mit dem Zug, Bus oder Fahrgemeinschaft an.

Dieses "erhöhte" Angebot entspricht einer Erwartung der Reisenden nach einem umfassenden Überblick über die Mobilitätsangebote. Ab Sommer 2019 wird den Kunden von Oui.sncf ein intermodales Mobilitätsangebot angeboten, zunächst per Bahn und Bus. Die Bahn- und Fahrgemeinschaftskombination folgt in einem zweiten Schritt. Dann wird es möglich sein, die Verkehrsmittel von ihrem Ausgangspunkt bis zu ihrem Zielort zu kombinieren: Bahn, Bus und Fahrgemeinschaften, alles mit wenigen Klicks.

Im Rahmen dieses Projekts wird die SNCF auch Teilhaber von BlaBlaCar, um ihre Präsenz in allen Bereichen der Mobilität in Europa weiter auszubauen. Der Erwerb einer Beteiligung an dem französischen Unternehmen ermöglicht es der SNCF, eine langfristige Partnerschaft einzugehen und ihre multimodale Strategie zu stärken, indem sie sich auf das führende französische Mobilitätsunternehmen stützt.

BlaBlaCar schlug der SNCF vor, Ouibus zu übernehmen und alleiniger Aktionär zu werden. In drei Jahren starken Wachstums hat Ouibus ein Busnetz entwickelt, das 300 Städte in Frankreich und im grenzüberschreitenden Europa bedient und mehr als 12 Millionen Passagiere befördert. Durch dieses Übernahmeangebot wird BlaBlaCar, das bereits in 22 Ländern vertreten ist, in der Lage sein, ein vollständiges Straßenverkehrsangebot auf europäischer Ebene besser zu entwickeln. Die beiden Straßenverkehrsunternehmen wollen ihre Kräfte bündeln, um sich auf den Märkten für Fahrgemeinschaften und Busse in Frankreich und im Ausland ergänzend weiterzuentwickeln.

Darüber hinaus stellt die mit der SNCF geplante Partnerschaft einen vielversprechenden Wendepunkt beim Aufbau einer wirklich intermodalen und von Haus zu Haus Mobilität dar. Der Autosolismus soll damit zugunsten eines gemeinsamen und verantwortungsbewussten Verkehrs zu verringert werden.

WKZ, Quelle SNCF

Zurück

Nachrichten-Filter