english

Dienstag, 20 November 2018 09:43

Griechenland: Albanien rückt (etwas) näher

Wie ErgOSE, die für die Neu- und Ausbaustrecken zuständige Tochter des griechischen Netzwerkbetreibers sowie mehrere westgriechische Medien melden, kam es gestern (19.11.2018) in Kastoria zum von "Interreg-IPA CBS Greece-Albania" organisierten "Kick-off Meeting" zwecks Machbarkeitsstudie einer Eisenbahnverbindung Florina (GR) - Pogradec (AL) mit einer Seitenstrecke nach Kastoria (GR).

Würde diese Strecke tatsächlich errichtet, wofür erhebliche EU-Zuschüsse zu erwarten sind, so wäre eine Verbindung von Griechenland zum Hafen von Durres und weiter über Montenegro nach Serbien verfügbar.

Diese Linienführung ist dank bereits bestehender Strecken deutlich weniger aufwändig als eine neue Verbindung zum Hafen von Igoumenitsa, hat aber den Nachteil, dass es zu keiner Erschließung der strukturschwachen westgriechischen Region Ipiros kommt.

Prof. Dr. Johannes Schenkel

Zurück

Nachrichten-Filter