english

Donnerstag, 22 November 2018 13:28

Frankreich: Feuer legt Knotenbahnhof Figeac lahm

figfig2

Fotos Pierre Philippe - Les Pompiers du Lot.

Heute früh (22.11.18) hat ein Brand, dessen Ursache im Moment noch unbestimmt ist, auf dem Bahnhof Figeac erhebliche Schäden am Fahrgastgebäude, den Signalanlagen und der Steuerung der Weichen verursacht. Glücklicherweise gab es keine Opfer.

Auf den Achsen Figeac - Brive, Figeac - Rodez und Figeac - Aurillac wird der Schienenverkehr unterbrochen. Mehrere SNCF-Teams sind vor Ort, um die Passagiere zu informieren, zu begleiten und zum Busbahnhof zu leiten, wo ein alternativer Busverkehr zwischen Figeac - Brive, Figeac - Rodez und Capdenac - Figeac - Aurillac eingerichtet wird.

Der Eisenbahnverkehr wird auf den anschließenden Strecken Toulouse - Capdenac und Capdenac - Rodez angepasst. Die Teams der SNCF Réseau werden auch mobilisiert, um eine Diagnose zu stellen und so schnell wie möglich einzugreifen, um alle Sicherheitseinrichtungen wiederherzustellen, die eine Normalisierung des Verkehrs ermöglichen. Die Einstellung des Reisezugverkehrs auf den betroffenen drei Strecken gilt zunächst bis zum 27.11.2018.

Eine Untersuchung durch die Staatsanwaltschaft läuft, um die genauen Umstände dieses Brandes festzustellen.

Etwa fünfzig Feuerwehren aus dem Département Lot wurden seit Mitternacht zur Bekämpfung des Großbrands auf dem Bahnhof eingesetzt.

WKZ, RL, Quelle SNCF, Les Pompiers du Lot, Actu

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 22 November 2018 15:34

Nachrichten-Filter