english

Montag, 03 Dezember 2018 11:30

Österreich: 1250 Fahrgäste fuhren mit Nikolaus-Zügen der Kaltenleutgebner Bahn

kl2kl1

Fotos Daniela Penteker, Stephan Rewitzer.

Am vergangenen Wochenende befuhren historische Nikolaus-Züge mehrmals die Strecke zwischen Wien Meidling, Perchtoldsdorf und Waldmühle. Am Samstag kam – passend zur Adventszeit – eine alte Dampflokomotive zum Einsatz. Am Sonntag setzten wir aufgrund der vielen Vorreservierungen zusätzliche Züge mit einer Diesellok in Fahrt, die ebenfalls guten Zuspruch fanden. Am gesamten Wochenende nahmen über 1250 Fahrgäste teil. Somit kann der Verein Kaltenleutgebner Bahn auf sein stärkstes Betriebswochenende bisher zurückblicken!

kl3kl4
kl6

Fotos Philipp Trepetschnigg, Helmut Goebl, Florian Bachmann.

Nikolosackerl teilte der Nikolaus aus

Einen besonderen Zuspruch fanden die Sonderzugfahrten bei den jüngsten Fahrgästen. Nach der Ankunft des Zuges in Perchtoldsdorf wurden diese bereits vom Nikolaus erwartet und jeder konnte sich ein Nikolosackerl abholen. Für die älteren Fahrgäste gab es Glühwein, Punsch und Rodauner Bier.

Programm in Perchtoldsdorf und in Kaltenleutgeben

Die Bahn wurde ebenso als erlebnisreiches Verkehrsmittel zu lokalen Veranstaltungen genutzt. So gab es ab dem alten Perchtoldsdorf einen Shuttleverkehr durch einen London-Doppeldeckerbus. Dieser fuhr zum Marktplatz, wo der Weihnachtsmarkt des Perchtoldsdorfer Ortsverschönerungsvereins besucht werden konnte. In Kaltenleutgeben fand nach dem Einbruch der Dunkelheit das alljährliche Nikolausspiel statt; ein Freilauft-Schauspiel mit über hundert Darstellern.

Adventzug nach Hadres am 15. Dezember 2018

Eine Sonderzugsfahrt findet heuer noch statt: Am Samstag, den 15. Dezember geht’s ab Waldmühle, Perchtoldsdorf und Liesing bis ins Weinviertel zur malerischen Kellergasse von Hadres. Die Abfahrt ist um 11 Uhr, die Rückkunft um etwa 22 Uhr. Der Fahrpreis beträgt 46 Euro für Erwachsene und 23 Euro für Kinder.
Verein Kaltenleutgebner Bahn

Mit unserem 2007 gegründeten Verein bemühen wir uns um Erhaltung und Nutzung der einst berühmten k. k. privilegierten Flügelbahn. Seit der Übernahme der Strecke durch die Gemeinde Perchtoldsdorf im Jahre 2015 pflegen unsere freiwilligen Helfer die Gleisanlagen. 2017 haben wir begonnen regelmäßige Sonderfahrten durchzuführen. Den jetzigen Stand von etwa zehn Fahrten jährlich wollen wir schrittweise ausbauen.

Pressemeldung Verein Kaltenleutgebner Bahn

Zurück

Nachrichten-Filter