english

Freitag, 07 Dezember 2018 07:05

Großbritannien: Vorbereitung auf Fahrplanwechsel und Class 385 führen zu Chaos bei ScotRail

scotrail

Die Class 385 gehen zum Fahrplanwechsel in Betrieb. Foto ScotRail.

Der schottische Verkehrsminister Michael Matheson hat den Ausfall von Hunderten von Eisenbahnverbindungen vor dem Fahrplanwechsel aufgrund des Mangels an verfügbarem Personal als "inakzeptabel" bezeichnet. Die Fahrpläne wurden ernsthaft durcheinander gebracht, nachdem ScotRail die Triebfahrzeugführer wegen der Einführung der Hitachi-Züge der Class 385 und des neuen Fahrplans von ihren Pflichten entbunden und zur Schulung geschickt hatte.

In dieser Woche sind nach Angabe der Times mehr als 100 Züge ausgefallen und gegen Ende des letzten Monats mindestens weitere 100. Die Verbindungen zwischen Edinburgh und Glasgow waren erheblich gestört, ebenso wie Verbindungen nach Fife, Stirling, Aberdeen, Inverness und Oban.

Von den Fahrplanänderungen sind die Verbindungen Glasgow - Edinburgh über Cumbernauld, etwas schnellere Fahrten auf der Hauptlinie zwischen den beiden Städten und zusätzliche Züge zwischen Edinburgh, Aberdeen und Inverness betroffen.

Verkehrsminister Michael Matheson fand das Ausmaß der Störungen "unerträglich" und fügte hinzu, dass die Reisenden "etwas Besseres verdient hätten". Claire Baker von der Labour-Partei forderte, dass Abellio von seinem Vertrag entbunden werde.

ScotRail entschuldigte sich bei den Kunden: "Wir haben die Entscheidung nicht auf die leichte Schulter genommen, aber wir haben die Schulung in den Vordergrund gestellt, damit wir diesen neuen Fahrplan ab nächster Woche liefern können. Wie Sie wissen, haben uns unsere Lieferanten im Stich gelassen. Hitachi ist mit den neuen Elektrozügen der Class 385 zu spät gekommen, und Angel kommt mit den Hochgeschwindigkeitszügen in Verzug. Das bedeutet, dass wir in sehr kurzer Zeit viele Änderungen vornehmen mussten, was die Zeit für die Schulung erheblich verkürzt hat. Wir verstehen und teilen die Frustration unserer Kunden, und wir tun alles, was wir können, um die Dinge zu verbessern."

WKZ, Quelle The Times, Edinghburg live

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 06 Dezember 2018 18:41

Nachrichten-Filter