english

Samstag, 08 Dezember 2018 16:00

Großbritannien: Translink unterzeichnet Vertrag mit CAF über die Lieferung von 21 neuen Triebwageneinheiten

trl

Die nordirische Transportgesellschaft Translink hat bei CAF am 06.12.18 einen Vertrag über 21 einzelne Triebwagen für die Northern Ireland Railways unterschrieben, um die bestehende Flotte von 20 dreiteiligen Triebzügen der Class 4000 teilweise zu sechsteiligen Zügen zu erweitern. Der Vertrag hat einen Wert von 50 Mio. GBP (56 Mio. Euro).

Chris Conway, CEO der Translink Group, sagte bei der Bekanntgabe dieses Großauftrags, dass es wichtig sei, die dringend benötigte Kapazität bereitzustellen, um der steigenden Kundennachfrage gerecht zu werden. "Das sind großartige Nachrichten und ein weiterer sehr aufregender Schritt in der Entwicklung des nordirischen Eisenbahnnetzes. Ihre Einführung wird auch dazu beitragen, die Ziele des Entwurfs des Regierungsprogramms zur verstärkten Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu verwirklichen."

Die Passagierzahlen sind in den letzten 12 Jahren um mehr als 130% gestiegen und erreichten im vergangenen Jahr 15 Mio., den höchsten Wert in der 50-jährigen Geschichte der Northern Ireland Railways. Dies erfolgte nach der Einführung neuer Schienenfahrzeuge, Infrastrukturinvestitionen, Service- und Fahrplanverbesserungen sowie der kontinuierlichen Verbesserung des gesamten Kundenerlebnisses.

"Mit diesen 21 neuen Wagen können wir an diesen Erfolg anknüpfen und die Kapazität mit rund 1400 zusätzlichen Sitzplätzen erhöhen und zu wichtigen Tageszeiten mehr Sechs-Wagenzüge auf stark frequentierten Strecken betreiben. Bei einer dreijährigen Vorlaufzeit erwarten wir, dass wir im Jahr 2021 mit der Auslieferung der neuen Wagen beginnen werden, wobei die letzten Sets nach Prüfung und Inbetriebnahme im Herbst 2022 in den Fahrgastbetrieb gehen sollen."

Katrina Godfrey, Staatssekretärin im Ministerium für Infrastruktur, begrüßte die Ankündigung und sagte: "Im Sinne des Ziels, das Wohlbefinden für alle zu verbessern, setzt sich das DfI dafür ein, die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu erhöhen und die Menschen zu ermutigen, erweiterte Reisemöglichkeiten in Betracht zu ziehen. Um diese Steigerung zu erreichen, müssen wir über die richtige Infrastruktur und Einrichtungen verfügen."

Josu Esnaola, kaufmännischer Direktor der CAF-Gruppe, sagte: "Dieser Vertrag setzt unsere langjährige und erfolgreiche Geschäftsbeziehung mit Translink Northern Ireland Railways fort. Die neuen Wagen werden voll kompatibel mit der bestehenden CAF-Flotte von 20 Zügen der Klasse 4000 sein, die seit September 2011 in Betrieb genommen wurde. CAF lieferte zuvor auch 23 Züge der Klasse 3000, die zwischen 2004 und 2005 in Betrieb genommen wurden."

RL, WKZ, Quelle Translink

Zurück

Nachrichten-Filter