english

Donnerstag, 13 Dezember 2018 11:38

Schweden: Green Cargo und SSAB erweitern Stahltransport mit Transmontana-Lokomotiven

grc1

Der schwedische Stahlkonzern SSAB hat heute (13.12.18) eine neue Vereinbarung mit Green Cargo zum Transport von Stahlmaterialien und Fertigprodukten geschlossen, die am 1. Januar 2020 in Kraft tritt und mindestens 5 Jahre andauern wird. Sie umfasst den Norra Stålpendel zwischen Luleå und Borlänge, Södra Stålpendel zwischen Borlänge und Oxelösund sowie die Austauschdienstleistungen in den Produktionsstätten der SSAB in Borlänge und Oxelösund. Die Mengen belaufen sich auf rund 3 Mio. t pro Jahr.

Der Aufbauprozess dauerte etwa anderthalb Jahren und konzentrierte sich darauf, das bestehende System gemeinsam weiterzuentwickeln, um zuverlässiger und kostengünstiger zu werden und gleichzeitig die Flexibilität zu erhöhen, um dem zukünftigen und schnelleren Bedarfsfeld von SSAB gerecht zu werden.

Die Stahlpendel verbinden die Stahl- und Walzwerke, was eine absolute Voraussetzung für den fortlaufenden Betrieb ist. Einer der Schlüssel zu einem effizienteren und zuverlässigeren System sind die 16 neuen Transmontana-Lokomotiven, in die Green Cargo investiert. Durch die erhöhte Traktionsleistung der Lokomotive kann nun die gleiche Stahlmenge mit 200 Zügen weniger pro Jahr im Vergleich zum jetzigen System transportiert werden, was die Kosteneffizienz deutlich erhöht, während die derzeit stark belastete Infrastruktur von Green Cargo effizienter genutzt wird. Neben der gesteigerten Traktion verfügen die Loks über eine Reihe von technischen Anpassungen an das nordische Klima und sind mit einer automatischen Energierückgewinnung beim Bremsen ausgestattet.

SSAB ist ein führender Hersteller auf dem globalen Markt für hochfesten (advanced high-strength steel, AHSS) sowie legiertem vergütbaren Stahl (Alloy quenched and tempered steel, Q & T), Blech, Grobblech und Rohrprodukte sowie Lösungen im Bausektor. Die Produktionsstätten von SSAB in Schweden, Finnland und den Vereinigten Staaten verfügen über eine jährliche Stahlproduktionskapazität von rund 8,8 Mio. Tonnen. SSAB beschäftigt rund 15.000 Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und erzielte 2017 einen Nettoumsatz von 66 Mrd. SEK (6,4 Mrd. Euro).

Bengt Dahlberg, WKZ, Quelle Green Cargo

Zurück

Nachrichten-Filter