english

Mittwoch, 09 Januar 2019 11:01

Schweden: Alstom liefert erfolgreich letzten Coradia Nordic Regionalzug an Skånetrafiken aus

skanetrafiken x61 alstom carsten brand

Foto Alstom/Carsten Brand.

Alstom hat erfolgreich den letzten der 30 zusätzlichen Coradia Nordic Regionalzüge ausgeliefert, die 2015 von Skånetrafiken, dem regionalen Verkehrsunternehmen und Betreiber in Südschweden, bestellt wurden. Mit diesem Auftrag hat Skånetrafiken seine Flotte an Coradia Nordic Zügen, besser bekannt unter dem Namen „Pågatågen”, auf insgesamt 99 Züge erhöht – eine der größten Flotten in Schweden.

„Mit dieser Lieferung hat Alstom seine Position als führender Lieferant von Regionalzügen in Schweden gefestigt. Der Coradia Nordic hat sich mittlerweile als sicherer und hochzuverlässiger Zug bewährt. Mit dieser großen Flotte ist Skånetrafiken nun einer der größten Betreiber des Landes für eine schnell wachsende Region. Wir freuen uns sehr, Ihr Vertrauenspartner auf dieser Reise zu sein“, sagte Rob Whyte, Geschäftsführer von Alstom für die nordischen Länder.

„Wir freuen uns sehr über unsere gute Zusammenarbeit mit Alstom als Fahrzeuglieferant des neuen Pågatågen. Wir haben nun 99 Fahrzeuge und sind somit gut aufgestellt für neue Kunden und für die Ausweitung unseres Pågatågen-Verkehrs“, sagt Linda Westman, Business Managerin bei Skånetrafiken.

Das Reisen mit öffentlichen Schienenverkehrsmitteln hinterlässt eine deutlich positivere Umweltbilanz. Eine Fahrt zwischen Malmö und Helsingborg mit Skånetrafiken führt zu zehnmal weniger Kohlendioxidausstoß als bei einer Autofahrt. Man spart ca. 8,5 kg Kohlendioxid pro Fahrt [1] ein.

Jeder an Skånetrafiken gelieferte Coradia Nordic besteht aus vier Wagen, ist insgesamt 74 Meter lang und hat eine Fahrgastkapazität von bis zu 510 Personen. Die Höchstgeschwindigkeit des Zuges beträgt 160 km/h. Die Coradia-Familie zeichnet sich durch Modularität, Sicherheit, Leistungsfähigkeit und 98 Prozent Recyclingfähigkeit aus. Die Züge wurden an Alstoms Standort in Salzgitter gebaut.

Der Coradia Nordic gehört zu Alstoms Coradia Reihe von modularen Zügen, die von einem Know-how von mehr als 30 Jahren und bewährten technischen Lösungen profitieren. Bislang wurden mehr als 2.800 Coradia Züge verkauft und rund 2.300 sind derzeit im Einsatz.

[1] Die Entfernung zwischen Malmö und Helsingborg beträgt 65 km. Der Ausstoß bei einer durchschnittlichen Autofahrt zwischen Malmö und Helsingborg liegt bei 9500 Gramm Kohlendioxid, während eine Fahrt mit Skånetrafiken nur 910 Gramm Kohlendioxid freisetzt. Alle Fahrten von Skånetrafiken im Jahr 2017 führten zu einem Ausstoß von 14 Gramm Kohlendioxid pro Fahrgastkilometer (die Kilometerzahl eines Kunden im öffentlichen Verkehr, die sich berechnet aus der Anzahl der Fahrten multipliziert mit der durchschnittlichen Fahrtlänge). Ein Durchschnittsauto in Schweden stößt 146 Gramm pro Fahrgastkilometer aus (die Zahl basiert auf Berechnungen der Schwedischen Transportbehörde). Quelle: Skånetrafiken Nachhaltigkeitsbericht 2017.

Pressemeldung Alstom

Zurück

Nachrichten-Filter