english

Donnerstag, 31 Januar 2019 13:39

Belgien: SNCB steigert kontinuierlich die Fahrgastzahlen

sncb1

Im Jahr 2018 nahmen 243,9 Mio. Inlandsreisende den Zug, 8,6 Mio. mehr als im Jahr 2017, ein Plus von 3,7%. Das starke Wachstum von 2017 (+3,6%) setzte sich daher auch 2018 fort, teilte die belgische Staatsbahn SNCB am 30.01.19 mit.

sncb2

Das Wachstum der Reisendenzahl im Jahr 2018 betraf alle Produkte und alle Passagiersegmente. Im Jahr 2018 stieg die Zahl der Reisenden mit einem Abonnement noch deutlicher als im Jahr 2017. Die Zahl der Abonnements Heim/Arbeitsplatz stieg 2018 um 3% gegenüber 2% im Jahr 2017. Die Zahl der Schulabonnements stieg 2018 um 2,5% gegenüber 1,4% im Jahr 2017.

Anstieg der Zahl der Freizeitreisenden

Auch für Freizeitreisen erfreut sich der Zug immer größerer Beliebtheit. Dies ist das Ergebnis der Geschäftsstrategie der SNCB, die darauf abzielt, auch außerhalb der Stoßzeiten mehr Reisende anzuziehen. Diese Strategie wurde 2018 durch die Einführung mehrerer sehr attraktiver Tickets verstärkt, wie z.B. dem Mobility Pass für den autofreien Sonntag und dem Happy Ticket in der Weihnachts- und Neujahrszeit. Wochenendtickets, Seniorentickets und Rail Pass waren 2018 sehr beliebte Produkte, ebenso wie Go Pass und Go Unlimited für junge Leute.

Komfort und Langlebigkeit

Dieses stetige Wachstum der Fahrgastzahlen auf der Schiene zeigt, dass dieses Verkehrsmittel zunehmend als komfortable und nachhaltige Alternative zum Auto und angesichts immer häufigerer Staus auf der Straße angesehen wird.

Angesichts dieses Trends passt die SNCB ihr Schienenangebot kontinuierlich an und erweitert es. Seit Dezember 2017 ist das Zugangebot um 5,1% gestiegen, was durchschnittlich 200 zusätzlichen Zügen pro Tag entspricht.

Das S-Bahn-Angebot hat sich weiterentwickelt und auch das Wochenendangebot ist anders, mit mehr Zügen in kommerzielle Städte am Samstag und der Einführung von zusätzlichen Zügen für Studenten am Sonntag.

WKZ, Quelle SNCB

Zurück

Nachrichten-Filter