english

Montag, 18 Februar 2019 17:36

Griechenland: Entwicklung Peloponnes / Touristikbahnen

Im Rahmen der Regionalkonferenz "1. Olympia Forum" im antiken Olympia hat in Anwesenheit von EU-Regionalkommissarin Corina Cretu der griechische Infrastrukturminister Spirtsis Investitionen in die Schieneninfrastruktur der Peloponnes angekündigt.

Neben der bekannten Fertigstellung der Um- bzw. Neubaustrecke aus Richtung Athen bis Patra wurden auch Investitionen in die nicht mehr betriebene Meterspurstrecke von Patra Richtung Pirgos und weiter nach Kalamata angekündigt, insgesamt eine Milliarde EUR. Was davon umgesetzt wird, bleibt abzuwarten.

Gleichzeitig wurde bekannt, dass der Netzbetreiber OSE den Betrieb der Touristikbahnen Pilion, Diakopto - Kalavrita (Zahnradbahn Peloponnes) sowie Pirgos - Olympia und Katakolo wieder selbst übernehmen möchte. Dafür soll spezielles Personal ausgebildet werden.

Derzeit betreibt das zur FS-Gruppe gehörende EVU TrainOSE mit OSE-Fahrzeugen diese Bahnen. Nach EU-Regeln soll ein Betrieb durch den Netzanbieter in diesen Fällen möglich sein.

Prof. Dr. Johannes Schenkel

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 18 Februar 2019 18:11

Nachrichten-Filter