english

Dienstag, 19 Februar 2019 09:00

Schweden: Railcare rüstet Schienenfahrzeuge zur Gleisinstandhaltung auf Batteriebetrieb um

railcare

Der Bahnspezialist Railcare plant die Herstellung eines emissionsfreien, batteriebetriebenen MPV (Multi-Purpose Vehicle), eines Mehrzweckfahrzeugs mit einem vielfältigen Anwendungsspektrum für die Schieneninstandhaltung. Das Fahrzeug ist selbstfahrend und mit Vakuumpumpen, Hydraulik und Steuerkabinen ausgestattet, so dass es als batteriebetriebene Ergänzung zum Railcare-Vakuumsauger, zur Schneeschmelze und als Zugfahrzeug, z.B. für Ballastwagen bei Gleisarbeiten, eingesetzt werden kann.

Railcare hat mit dem Bergbauausrüster Epiroc bei der Entwicklung der weltweit größten batteriebetriebenen Schienenfahrzeuge zusammengearbeitet. Ein Prototyp wird 2019 in der Railcare-Werkstatt in Skelleftehamn, Schweden, gebaut und getestet, die Auslieferung erfolgt voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte.

Vor einigen Monaten brachte Epiroc mehrere elektrische Versionen seiner Minenfahrzeuge auf den Markt. Die Expertise und Entwicklungsplattform von Epiroc sowie die marktführende Batterietechnologie von ABB und Northvolt sind wichtig für die Arbeit von Railcare, um die weltweit erste und größte batteriebetriebene Version der Vakuumtechnologie auf die Schiene zu bringen.

"Wir haben weiterhin ein hohes Maß an Innovationen und sind stolz auf die Ergebnisse unserer Zusammenarbeit mit Epiroc", sagte Daniel Öholm, CEO der Railcare Group AB. "Wir werden ihre skalierbare Batterie-Technologieplattform nutzen, wenn wir unser erstes batteriebetriebenes MPV auf den Markt bringen. Viele unserer Projekte sind für den Untertageeinsatz bestimmt, mit einem hohen Anspruch an Sicherheit und Arbeitsumfeld sowie hoher Effizienz. Wir sehen in unseren bestehenden Märkten ein großes Potenzial für emissionsfreie Fahrzeuge und auch die Möglichkeit, Projekte aus neuen Kundenmärkten zu erhalten."

"Wir freuen uns über diese Zusammenarbeit mit Railcare, da es für Epiroc ein natürlicher Schritt ist, um die Technologie, die wir für unsere Untertageausrüstung entwickelt haben, gemeinsam zu nutzen", sagte Helena Hedblom, Epirocs Senior Executive Vice President Mining & Infrastructure.

Die Vakuumtechnik wurde 1992 eingeführt und hat heute einen bedeutenden Anteil am schwedischen und britischen Markt für den Ballastwechsel. Bis heute hat Railcare mehr als fünfzig dieselbetriebene Railvac-Maschinen hergestellt, mit denen verschiedene Arten von Gleisinstandhaltungen an Eisenbahnen durchgeführt werden, wie z.B. Schotterwechsel, Schwellenwechsel, Entwässerung und Kabeltransport.

Bengt Dahlberg, WKZ, Quelle Railcare

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 19 Februar 2019 09:17

Nachrichten-Filter