english

Mittwoch, 20 Februar 2019 07:05

Russland: RŽD und Transmašholding unterzeichnen Vertrag über die Lieferung von 3.700 Personenwagen bis 2025

Am 14. Februar unterzeichneten die für Fernverkehr zuständige RŽD-Tochter FPK (Federal’naja passažirskaja kompanija) und die TVZ (Tverskoj vagonostroitel'nyj zavod, Teil der Transmašholding) in Soči im Rahmen des III. Russischen Investitionsforums einen langfristigen Vertrag über die Entwicklung, Konstruktion, Herstellung, Prüfung und Zertifizierung von Schienenfahrzeugen in den Jahren 2019-2025.

Laut Vertrag beträgt das Kaufvolumen 3.730 Wagen, aufgeteilt in einen festen Teil von 2.644 Fahrzeugen und einer Option über 1.086 Fahrzeuge, die nach Ermessen des Kunden angepasst wird. Die Auftragssumme beträgt 237 Mrd. RUB (3,17 Mrd. Euro) ohne Mehrwertsteuer.

Im Rahmen des Vertrages ist es geplant, die Produktion von Ein- und Doppelstockwagen bestehender sowie neuer Fahrzeugmodelreihen verschiedener Bauart durchzuführen: Abteilwagen, Dienstwagen - mit Coupé für behinderte Menschen, Salonwagen, Speisewagen, Sitzwagen, etc.

WKZ, Quelle RŽD

Zurück

Nachrichten-Filter