english

Montag, 25 Februar 2019 11:01

Schweiz: Umgestellte Weiche ließ ICE in Basel entgleisen

Nach ersten Erkenntnissen der Sicherheitsuntersuchungsstelle Sust ist die Entgleisung des ICE-Triebzuges 75 in Basel auf eine umgestellte Weiche unter dem ersten Wagen zurück zu führen.

"Aufgrund des Schadensbildes muss man davon ausgehen, dass der vordere Teil über die rechte Schiene weitergefahren ist und sich unter dem ersten Wagen nach dem Triebkopf die Weiche umgestellt hat" sagt Christoph Kupper, Bereichsleiter Bahn und Schiff der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle Sust, gegenüber dem Schweizer Radio und Fernsehen SRF.

Kupper zählt zwei mögliche Gründe für die Fehlfunktion auf: "Das eine ist, dass die elektrische Überwachung der Weiche nicht funktioniert hat. Eine zweite Möglichkeit ist, dass eine Ansteuerung unbeabsichtigt stattgefunden hat." Tatsächlich könnte ein Fehlimpuls die Weiche zum Umschwenken gebracht haben, oder der Zug wurde auf der Weiche nicht erkannt. Als dritte Möglichkeit könnte ein Störsignal den Sicherheitsmechanismus der Weiche ausgeschaltet haben.

Quelle SRF

Zurück

Nachrichten-Filter