Diese Seite drucken
Freitag, 01 März 2019 15:05

Österreich: Salzburger Stadtsiegel in Gold für Gunter Mackinger

salzb

Foto Stadt Salzburg / J. Knoll.

Für seine Dienste um den öffentlichen Verkehr in der Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner heute Freitag, 1. März, im Schloss Mirabell den früheren Verkehrsdirektor der Salzburg AG, Gunter Mackinger, mit dem „Stadtsiegel in Gold“ ausgezeichnet. Mackinger, 1956 in der Mozartstadt geboren, war Stadtbus-Chef und langjähriger Betriebschef der Salzburger Lokalbahn.

Der oft als „Mister Obus und Lokalbahn“ titulierte begeisterte Eisenbahner hat seinen Beruf „von der Pieke auf“ gelernt: Nach der Matura 1977 arbeitete er zunächst als Verschieber und arbeitete sich dann weiter zum Schaffner, Triebfahrzeugführer und Fahrdienstleiter hoch. Nach und nach übernahm er dabei auch Verwaltungsaufgaben. 2000 erfolgte seine Berufung zum Betriebsleiter der Salzburger Lokalbahn, 2003 die zum Direktor des Stadtbus´ Salzburg. 2006 übernahm er die Geschäftsführung der Salzkammergutbahn samt Wolfgangsee-Schifffahrt und Schafbergbahn. 2010 wurde Mackinger schließlich auch zum Geschäftsführer der Berchtesgadener Landbahn bestellt.

Ende Oktober 2014 musste er die Salzburg AG verlassen - die heutige Ehrung "macht daher rund, was bis jetzt noch eckig war", wie sich Mackinger freute.

Von November 2014 bis September 2018 war er als Bereichsleiter für Mobilität und Öffentlichen Verkehr bei der in Bad Dürrnberg bei Salzburg ansässigen A.S.S.-experts kurz und von 2015 bis 2018 als stellvertretender Betriebsleiter von Porr Rail Austria tätig. Gunter Mackinger hat für seine Verdienste unter anderem 2009 das Große Verdienstzeichen des Landes Salzburg erhalten.

Pressemeldung Stadt Salzburg

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 01 März 2019 15:01