english

Montag, 04 März 2019 07:10

Großbritannien: Bechtel verklagt HS2 wegen Bauauftrag Old Oak Common Station

oak2oak3

Fotos DfT.

Der amerikanische Baukonzern Bechtel hat eine Klage gegen den Bauherrn HS2 Ltd der 56 Mrd. GBP schweren Hochgeschwindigkeitsstrecke HS2 eingereicht, nachdem er einen 1,3 Mrd. GBP schweren Auftrag zum Bau der Old Oak Common Station im Westen Londons verloren hat. Bechtel hat bereits einen Auftrag über 170 Mio. GBP für die Verwaltung des zweiten Abschnitts der Linie, der von den Midlands nach Manchester und Leeds führt - eine Arbeit, die erst gewonnen werden konnte, nachdem ein vorheriger verpfuschter Ausschreibungsprozess rückgängig gemacht wurde.

oak1

Am 06.02.19 gab HS2 bekannt, dass der Auftrag Old Oak Common Station, der 2026 abgeschlossen sein sollte, an ein Team von Balfour Beatty und Vinci vergeben wurde (Balfour Beatty Group Ltd, Vinci Construction UK Ltd, Vinci Construction Grands Projets SAS and Systra Ltd). Mace Limited and Dragados S.A. erhielten einen separaten Auftrag für den Wiederaufbau der Station Euston.

Bechtel, das sich aus der Ausschreibung für Euston zurückgezogen hat, um sich auf Old Oak Common zu konzentrieren, führt an, dass das Scoring-Verfahren unfair war. Die Klage wurde nach Angabe der Sunday Times letzten Monat beim Technik- und Baugericht eingereicht.

Old Oak Common wird als das größte Regenerationsprojekt Großbritanniens bezeichnet. Entwickelt von der Old Oak and Park Royal Development Corporation (OPDC), werden dort ehemalige Bahnhöfe in ein neues Quartier eingebaut und rund 65.000 Arbeitsplätze geschaffen.

Am 05.02.19 präsentierte HS2 die neuesten Entwürfe für Old Oak Common. Die Hochgeschwindigkeitsbahnsteige befinden sich unterirdisch mit integrierter Anbindung an den angrenzenden konventionellen Bahnhof im Erdgeschoss. Der Bahnhof ermöglicht eine nahtlose Verbindung zwischen den Zügen der HS2- und Elizabeth-Linie (Crossrail) nach Heathrow und in das Zentrum Londons. Das aktuelle Stationsdesign beinhaltet auch das Potenzial für die Bereitstellung zukünftiger Dienste nach Wales und Westengland. Der Bahnhof wird auf dem ehemaligen Great-Western-Railway-Depot errichtet.

Bechtel hat eine lange Tradition in Großbritannien. Der Baukonzern baute HS1, die Hochgeschwindigkeitsbahn zwischen London und dem Kanaltunnel und überwacht auch die Arbeiten am Crossrail-Tunnel. Bechtel und HS2 lehnten eine Stellungnahme ab.

WKZ, Quelle The Times, DfT

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 04 März 2019 09:42

Nachrichten-Filter