english

Montag, 11 März 2019 18:23

Finnland: VR bestellt bei Stadler Rail 60 neue Diesellokomotiven im Wert von 200 Mio. Euro.

finn

Foto VR Group.

Die finnische VR Group gab am Montag bekannt, dass sie für ihre Gütersparte VR Transpoint nach einer europaweiten Ausschreibung bei Stadler 60 moderne Diesellokomotiven im Vertragswert von ca. 200 Mio. Euro bestellt hat. Die neuen Lokomotiven sind besonders umweltfreundlich und zuverlässiger als die bisher eingesetzten Maschinen. Sie zeichnen sich durch ihre höhere Wirtschaftlichkeit im Rangierdienst und beim Einsatz auf nicht-elektrifizierten Strecken aus.

"Unser Ziel ist es, den Anteil der Elektrotraktion auch für Güterzüge zu erhöhen, doch Rangierbahnhöfe und die meisten Umschlaganlagen sowie 45% aller finnischen Bahnstrecken sind nicht elektrifiziert, so dass wir auch weiterhin Diesellokomotiven benötigen," erklärte Direktor Martti Koskinen von VR Transpoint .

Die ersten neuen Diesellokomotiven sollen 2022 in Betrieb gehen, die gesamte Flotte dann bis 2025 ausgeliefert sein. Außerdem ist eine Option für die Lieferung weiterer 100 Lokomotiven im Vertrag enthalten. Besonderen Wert legte VR auf die Lieferung von Lokomotiven, die für die örtlichen Klimabedingungen geeignet sind und noch bei - 40°C zuverlässig eingesetzt werden können.

Leistungsdaten:

• Gesamtleistung 1,9 MW über zwei Dieselmotoren zu je 0.95 MW mit STAGE V Abgasnorm
• Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h
• Gewicht 88 t
• Länge 18 m
• Zugkraft 346 kN für ein Zuggewicht von 2000 t 

RL, Quelle Helsingin Sanomat, VR Transpoint

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 15 März 2019 11:02

Nachrichten-Filter