english

Dänemark (89)

Montag, 01 April 2019 15:23

Eine nicht angekündigte Arbeitsniederlegung unter den Lokführern der DSB hat heute Morgen den gesamten Zugverkehr östlich von Odense zum Erliegen gebracht. Die Arbeitsunterbrechung wurde seit Freitagabend in verschiedenen Medien anonym gemeldet.

weiterlesen ...

Freitag, 29 März 2019 09:09

tonder st maarz 2019

Arriva-Züge fahren in Tondern weiter bis 2030. Foto: V. Heesch.

Bereits im Dezember hatte das Transportministerium in Kopenhagen bekannt gegeben, dass die Bahngesellschaft Arriva im Rahmen des Konzeptes, weitere Strecken im Zuge von Ausschreibungen bedienen zu lassen, für weitere zehn Jahre die Verkehrsleistungen auf der Bahnverbindung Tondern - Bramming - Esbjerg ab Dezember 2020 erbringen soll. Hinzu kommen weitere Strecken in Jütland sowie neu die Linie Odense - Svendborg.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 März 2019 09:08

roedbyhavn

Ab Herbst 2019 entsteht bei Rødbyhavn ein Bauhafen. Foto Femern a/s.

Während der deutsche Umweltverband Nabu gestern ankündigte, den 1.200 Seiten starken Planfeststellungsbeschluss des Landes Schleswig-Holstein zum Bau einer festen Fehmarnbeltquerung „eingehend zu prüfen“ und voraussichtlich gegen den Bau eines 18 Kilometer langen Tunnels zwischen Puttgarden und Rødby zu klagen, machen sich die Spitzen der Metropolen Hamburg, Kopenhagen und Malmö für den Bau der Schienen- und Straßenverbindung stark.

weiterlesen ...

Freitag, 15 März 2019 07:10

hav1hav3

Fotos Haveriekommission.

Die dänische Havariekommission hat am 14.03.19 ihren vorläufigen Untersuchungsbericht zu der Karambolage auf der Storebæltbrücke am 02.01.19 veröffentlicht, bei der ein abgerissener Sattelauflieger eines Güterzuges mit einem entgegenkommenden Personenzug kollidierte und acht Menschen starben. Bei dem Sattelauflieger habe der Befestigungsmechanismus auf dem Taschenwagen nicht ordnungsgemäß funktioniert, teilte die Havariekommission mit. Darüber hinaus waren auch zwei weitere Sattelauflieger auf dem Güterzug nicht richtig befestigt worden.

weiterlesen ...

Dienstag, 05 März 2019 07:05

Im März 2019 reduziert das DSB die Verwaltung um ca. 100 Stellen. Durch Versetzungen kann die Anzahl der Stornierungen reduziert werden, aber ca. 60 Mitarbeiter werden bis Ende März entlassen. Die endgültige Anzahl hängt davon ab, wie viele Personen ein Angebot für eine freiwillige Altersvorsorge erhalten.

weiterlesen ...

Sonntag, 03 März 2019 19:35

puttgarden zug faehre

Seit 1963 reisen Züge per Fähre über den Fehmarnbelt. Auf dem Foto die Ausfahrt eines ICE-TD der Deutschen Bahn. Deren Betrieb zwischen Kopenhagen und Hamburg endete bereits 2018. Foto Volker Heesch.

Der Baustart für den Tunnel unter dem Fehmarnbelt und die Inbetriebnahme des Eisenbahnschnellverkehrs zwischen Kopenhagen und Hamburg auf der „Vogelfluglinie“ ist weiterhin nicht in Sicht. Doch aufgrund der intensiven Bauarbeiten bei den dänischen Zulaufstrecken nach Lolland wird der Verkehr der Eurocity-Züge zwischen Kopenhagen und Hamburg mit Fährüberfahrt zwischen Puttgarden und Rødby nach Informationen der gewöhnlich gut unterrichteten Eisenbahn Revue International bereits mit dem Fahrplanwechsel Ende 2019 eingestellt.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 Februar 2019 07:10

aalborg

Der Bau der 3 km langen neuen Eisenbahn zum Flughafen Aalborg ist derzeit im Gange. Von Anfang März 2019 bis zum Frühjahr 2020 wird der Auftragnehmer von Banedanmark auf der kommenden Strecke zwischen dem Bahnhof Lindholm und dem Flughafen Aalborg Brücken, Dämme und Gleiskörper errichten.

weiterlesen ...

Freitag, 22 Februar 2019 10:00

Die Fährbetreiber Scandlines und Stena Line haben am 15.02.2019 gegen das dänische Finanzministerium Klage erhoben, um dem Finanzminister zu untersagen, staatliche Darlehen oder staatliche Garantien auf der Grundlage des Baugesetzes für die Kreditaufnahme des Bauherrn der Festen Fehmarnbeltquerung, Femern A/S, zu gewähren. Dies geht aus einer Ankündigung von Sund & Bælt hervor, der Besitzerin von Femern A/S.

weiterlesen ...

Freitag, 08 Februar 2019 07:50

Die Dänischen Staatsbahnen (DSB) haben 2018 ein Jahresergebnis vor Steuern in Höhe von 568 Mio. DKK (76,1 Mio. Euro) erwirtschaftet, im vorangegangenen Jahr waren es 274 Mio. DKK. Das Ergebnis stand im Zeichen einer Verringerung des vom Transportministerium gezahlten Betrags an die DSB für Verkehrsleistungen um 207 Mio. DKK im Jahre 2018.

weiterlesen ...

Montag, 28 Januar 2019 07:10

Der Schließmechanismus, die einen Sattelauflieger festhalten sollte, funktionierte "aller Wahrscheinlichkeit nach" nicht an dem Taschenwagen, der am 2. Januar an dem schweren Zugunglück auf der Storebæltsbroen beteiligt war. Dies zeigen die ersten Untersuchungen des Güterwagens durch die Unfalluntersuchungsstelle (Havarikommission), schreibt die dänische Tageszeitung Berlingske.

weiterlesen ...

StartZurück1234567WeiterEnde
Seite 1 von 7

Nachrichten-Filter