english

Dänemark (97)

Donnerstag, 03 Januar 2019 10:19

Die Polizei hat nach der Untersuchung des verunglückten Zuges auf der Westbrücke der Verbindung über den Großen Belt (Storebæltsbroen) zwei weitere Todesopfer gefunden, so dass insgesamt acht Todesfälle im Unfallzug zu verzeichnen sind.

weiterlesen ...

Mittwoch, 02 Januar 2019 18:20

Die Polizei auf der Insel Fyn (Fyns Politi) hat 40 Autofahrer für die Verwendung eines Mobiltelefons angezeigt, die damit die Unfallstelle an der Storebæltsbroen fotografieren wollten. Die ebenfalls über die Brücke laufende Straßenverbindung war wieder geöffnet worden, musste wegen der Fotografen an der Unfallstelle aber gegen 16 Uhr kurzzeitig gesperrt werden. Die Polizei fordert Respekt vor den Betroffenen und findet es unmoralisch und der Straßenverkehrsordnung widersprechend, den Unglückszug zu fotografieren.

weiterlesen ...

Mittwoch, 02 Januar 2019 11:58

Um 7.45 Uhr ereignete sich heute (02.01.19) bei zwei sich begegnenden Zügen ein Unfall auf der Westbrücke der Verbindung über den Großen Belt (Storebæltsbroen). Die Polizei hat bisher sechs Todesfälle gemeldet, 16 Personen wurden verletzt. Die DSB kann bestätigen, dass die drei Zugbegleiter an Bord nicht betroffen sind. Im Zug befanden sich 131 Fahrgäste.

weiterlesen ...

Mittwoch, 12 Dezember 2018 09:26

arriva2arriva3

Das Ministerium für Verkehr, Bau und Wohnungswesen hat am 06.12.18 beschlossen, einem Konsortium bestehend aus Arriva Danmark A/S und Arriva Tog A/S den Auftrag über Schienenpersonenverkehrsdienste zu erteilen, die als öffentliche Dienstleistungen in Mittel- und West-Jütland sowie auf der Svendborg-Bahn von 2020 bis 2028 erbracht werden. Die Vergabe folgt der politischen Einigung über das Angebot im Schienenverkehr, die die Regierung mit einer breiten Mehrheit der politischen Parteien (DF, S, RV, ALT und SF) abgeschlossen hat.

weiterlesen ...

Dienstag, 11 Dezember 2018 21:10

Am 10.12.18 trat Green Cargo erstmals als Betreiber in Dänemark auf. Der Zug verkehrt montags bis freitags zwischen Malmö (Schweden) und Kolding (Dänemark), Rückleistung ab Kolding um 10:14 Uhr.

weiterlesen ...

Mittwoch, 05 Dezember 2018 07:05

Die Firma Bombardier, die für das bevorstehende Angebot der DSB "Neue Wagen" präqualifiziert war, zog sich aus dem Ausschreibungsverfahren zurück, da sie aufgrund der verfügbaren Produktplattformen kein attraktives Angebot zusammenstellen konnte. Stattdessen hat die DSB am 04.12.18 mitgeteilt, den viertplatzierten Bewerber CAF im Wettbewerb zu einem Angebot aufzufordern.

weiterlesen ...

Montag, 26 November 2018 07:05

ic 4 kleine belt brucke

Die IC4-Triebwagen kommen aktuell zum Einsatz, weil bei den Dänischen Staatsbahnen (DSB) keine anderen Fahrzeuge zur Verfügung stehen, doch sind die Züge mit Dieselantrieb weiter von Pannen verfolgt. Foto DSB.

Der dänische Transportminister Ole Birk Olesen (LA) ist trotz der Tatsache, dass in den vergangenen fünf Jahren in Jütland und auf Fünen 15 Prozent der Reisenden der Bahn den Rücken gekehrt haben, von einem neuen Aufschwung des Schienenreiseverkehrs überzeugt.

weiterlesen ...

Freitag, 16 November 2018 17:44

Siemens Viaggio

Zugeinheiten aus Waggons stellt Siemens mit dem Namen Viaggio vor. Sie zählen neben Fahrzeugen von Bombardier und Tango zu den Fahrzeugen, die ab 2022 über dänischen Gleise rollen könnten. Foto Siemens.

Die Dänischen Staatsbahnen (DSB) planen wieder den Einsatz von klassischen Waggons in Verbindung mit der Beschaffung der neuen elektrischen Siemens-Lokomotiven des Typs Vectron. Die Wagen sollen ab 2022 nach Angaben der DSB vor allem im internationalen Verkehr zwischen Kopenhagen und Hamburg eingesetzt werden, der während der Sperrung der Strecke über Lübeck-Fehmarn von Hamburg über die elektrifizierte Route Flensburg-Odense umgeleitet wird.

weiterlesen ...

Donnerstag, 25 Oktober 2018 07:10

Im Rahmen der Vorbereitung der Beschaffung neuer elektrischer Triebwagen für die Dänischen Staatsbahnen (DSB), die auch in Nordschleswig und im grenzüberschreitenden Verkehr eingesetzt werden sollen, hat die staatliche Bahngesellschaft vier Hersteller im Rahmen einer Vorauswahl nominiert. Diese müssen bis Anfang 2019 Angebote zur Lieferung von mindestens 100 Triebwagen vorlegen, über deren detaillierte Ausführung die DSB mit den Unternehmen verhandeln wollen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 24 Oktober 2018 09:00

nordjyske jernbaner foto hee

Bei Nordjyske Jernbaner fahren Züge planmäßig mit dem Sicherheitssystem ERTMS, bei dem die Triebfahrzeugführer, auf dem Foto ein Siemens Desiro, per Bildschirm über freie Fahrt informiert werden statt über Lichtsignale an der Strecke. Foto: Volker Heesch.

Die staatliche Bahninfrastrukturgesellschaft Banedanmark hat zwischen Frederikshavn und Lindholm auf einem ersten Streckenabschnitt das Signalsystem ERTMS in Betrieb genommen. Nach einer Betriebssperre von zwei Wochen fahren seit vergangenem Sonntag die Triebwagen der regionalen Bahngesellschaft Nordjyske Jernbaner mit der digitalen Technik.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter