english

Frankreich (542)

Montag, 08 Januar 2018 19:29

Die französische Verkehrsministerin Elisabeth Borne hatte am 08.01.18 Guillaume Pepy, Vorstandsvorsitzender der SNCF-Gruppe und Präsident-Generaldirektor von SNCF Mobilités, sowie Patrick Jeantet, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der SNCF-Gruppe und Präsident-Generaldirektor von SNCF Réseau, zu einem Arbeitstreffen nach den jüngsten Zwischenfällen in den Bahnhöfen Montparnasse, Saint-Lazare und Bercy, die den reibungslosen Betrieb des Eisenbahnsystems beeinträchtigten, zu sich bestellt. Ziel des Treffens war es, die Diagnose dieser Vorfälle zu beurteilen und gemeinsam eine Bestandsaufnahme der von den beiden Präsidenten vorgeschlagenen ergänzenden Maßnahmen vorzunehmen.

weiterlesen ...

Montag, 08 Januar 2018 13:24

Hervé Morin (Die Zentristen), Präsident der Normandie, beklagte am Montagmorgen, dass der Zustand des Eisenbahnverkehrs in seiner Region "ein Skandal", "beschämend" und "mittelalterlich" sei. Hervé Morin, ebenfalls Präsident der Regionen Frankreichs, verurteilte im Senatsfernsehen Public Sénat die "Unterinvestition und Vernachlässigung ganzer Strecken", insbesondere von Regionalstrecken, "zugunsten des TGV".

weiterlesen ...

Montag, 08 Januar 2018 07:10

Obwohl der offizielle Rechnungsabschluss der französischen Staatsbahn erst Ende Februar erfolgen erfolgen wird, zitiert das Wirtschaftsblatt Les Echos schon vorläufigen Ergebnisse, die dem Verwaltungsrat Mitte Dezember vorgelegt wurden: Die Aktiengesellschaft und insbesondere SNCF Mobilités werden "eindeutig profitabel" sein.

weiterlesen ...

Sonntag, 07 Januar 2018 16:38

P1350383 P1350378

Nur wenige Kilometer nördlich des großen französischen Eisenbahnmuseums 'Cité du Train' in Mulhouse stehen im Écomusée Ungersheim sowie auf dem angrenzenden Gelände des stillgelegten Kalischachts 'Rodolphe II' weitere interessante historische Fahrzeuge.

weiterlesen ...

Mittwoch, 03 Januar 2018 09:30

Die Nachfrage nach der Instandhaltung im Eisenbahnsektor ist nach dem Unfall von Brétigny in Frankreich stark gestiegen. Das hat die vier Firmen Meccoli, Imateq, Ferrotract und Vitamotor dazu veranlasst, gemeinsam ein Ausbildungsprogramm für die Instandhaltung im Eisenbahnsektor zu erstellen.

weiterlesen ...

Montag, 01 Januar 2018 10:26

velo1velo2

Fotos Vélorail de Condé sur Vire.

Das Auslaufen des mit der SNCF unterzeichneten Abkommens beunruhigt die Betroffenen der Fahrraddraisinenstrecke (vélo-rail) von Saint-Lô in das Vire-Tal. Für Donnerstag, den 25. Januar, ist ein Treffen geplant, um die neuen Modalitäten zu erörtern.

weiterlesen ...

Sonntag, 31 Dezember 2017 14:27

An diesem Sonntag, dem 31. Dezember 2017, verabschiedet die französische Stadt Caen ihre "Straßenbahn auf Reifen". Von den 24 Zügen werden sechs an Nancy abgegeben, wo Ersatzteile gebraucht werden. Am Sonntagabend (um 20.00 Uhr und nicht um Mitternacht) wird die letzte Tram mit einer Spurführungsschiene auf reservierten Fahrspuren verkehren. Ab Montag, dem 8. Januar, werden 42 Busse als Ersatz fahren, bis eine neue Straßenbahn mit echten Schienen und Eisenrädern errichtet ist.

weiterlesen ...

Freitag, 29 Dezember 2017 13:55

Nachdem SNCF-Chef Guillaume Pepy nach einer Reihe von Zwischenfällen in Pariser Bahnhöfen zu Anfang Januar wieder von Verkehrsministerin Elisabeth Borne zum Rapport bestellt wurde, erklärte er am Freitag, den 29. Dezember gegenüber der Zeitung Le Parisien, dass sein "Mandat der Regierung zur Verfügung" stehe.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 Dezember 2017 14:46

Nach einem erneuten Zusammenbruch des Pariser Verkehrs - dieses Mal im Bahnhof Paris Saint-Lazare am 26.12.17 - hat Verkehrsministerin Elisabeth Borne die Verantwortlichen der SNCF - den Leiter der öffentlichen Gruppe und Präsidenten von SNCF Mobilités, Guillaume Pepy, und den Präsidenten von SNCF Réseau, Patrick Jeantet - am 08.01.18 wieder einmal öffentlich zum Rapport bestellt, um diese "wichtigen und medienbekannten Ereignisse" in Zukunft verhindern zu können.

weiterlesen ...

Mittwoch, 27 Dezember 2017 07:47

Mehr als 32.000 Menschen haben am Dienstag nach nur fünf Tagen eine Petition zur Unterstützung der Busfahrerin des Unglücksbusses von Millas unterschrieben, nur fünf Tage nachdem diese online gegangen ist. Am 14. Dezember kollidierte ein Schulbus auf einem Bahnübergang mit einem TER, was sechs Schulkindern das Leben kostete. Der Fahrerin dieses Busses wurde wegen "unbeabsichtigten Totschlags und Verletzungen" angeklagt.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter