english

Frankreich (402)

Donnerstag, 11 Oktober 2018 18:14

Die derzeitige Verbindung Freiburg - Paris über Mülhausen dauert mit dem TGV aktuell 3h45. Am 8. Dezember wird diese Verbindung zum letzten Mal bedient und ab 9. Dezember durch das neue Angebot Freiburg - Paris über Straßburg ersetzt. Dank der europäischen Hochgeschwindigkeitsstrecke Ost – die seit Juli 2016 in Betrieb ist und Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 320 km/h ermöglicht – verkürzt sich die Reisedauer zwischen Paris und Freiburg deutlich auf rund 3 Stunden. Das entspricht einem Zeitgewinn von etwa 45 Minuten.

weiterlesen ...

Donnerstag, 11 Oktober 2018 12:05

nordest1nordest2

Der Verkehrsverbund Île-de-France Mobilités bestätigte am 09.10.18 die Umsetzung von Vereinbarungen, die eine bessere Verbindung zwischen den nur 500 m entfernt liegenden Pariser Bahnhöfen Gare du Nord und Gare de l’Est ermöglichen sollen. Das Gesamtprojekt wird auf 50 Mio. Euro veranschlagt, wobei alle Programmkomponenten 2024 in Betrieb genommen werden sollen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 10 Oktober 2018 13:45

rer1rer2

Valérie Pécresse, Präsidentin der Region Île-de-France und des Verkehrsverbundes Île-de-France Mobilités, hat am 09.10.18 die Renovierung von 133 Zügen der RER-Linien D und P sowie die Ausschreibung für 115 Straßenbahnen für die Pariser Linie T1 angekündigt.

weiterlesen ...

Mittwoch, 10 Oktober 2018 07:10

caen 1caen 2

Fotos Alstom, Gemeinde Caen la mer.

Am Montag, den 8. Oktober 2018, wurde die erste Straßenbahn Citadis X05, die auf allen drei neuen Linien der Gemeinde Caen la mer eingesetzt werden soll, an das Straßenbahn-Wartungs- und Betriebszentrum in Fleury-sur-Orne geliefert, wo auch ein Finanzierungsvertrag über 120 Mio. Euro mit der Europäischen Investitionsbank (EIB) abgeschlossen wurde.

weiterlesen ...

Montag, 08 Oktober 2018 07:10

Das jährliche Seminar für Führungskräfte der SNCF fand am 3. und 4.10.18 in Paris statt. Bei dieser Gelegenheit äußerte sich der Präsident der SNCF zur Zukunft der Gruppe nach der Annahme des neuen Eisenbahnpakts im Juni. In einem von Les Échos veröffentlichten Interview skizziert Guillaume Pepy die Reform, die am 1. Januar 2020 in Kraft treten wird.

weiterlesen ...

Freitag, 05 Oktober 2018 14:09

Der erste Untersuchungsbericht der vom Untersuchungsrichter ernannten Experten über die Kollision zwischen einem TER-Zug und einem Schulbus, bei dem am 14. Dezember letzten Jahres in Millas (Pyrénées-Orientales) sechs Schulkinder um das Leben kamen, bestätigt die Verantwortung der Busfahrerin und das Funktionieren der Schranken und Lichtsignale am Bahnübergang.

weiterlesen ...

Freitag, 05 Oktober 2018 07:05

Die Société du Grand Paris (SGP), zuständig für Projekt Grand-Paris-Express, hat ein Konsortium aus Siemens Mobility und Thales beauftragt, die neuen Metrolinien 15, 16 und 17 und die dazugehörigen Leitzentralen mit einem vollautomatischen Zugsteuerungssystem auszurüsten. Die Inbetriebnahme ist für 2030 geplant.

weiterlesen ...

Dienstag, 02 Oktober 2018 10:13

Die Verzögerungen Italiens und Frankreichs beim Bau der Eisenbahnverbindung Lyon - Turin beginnen die Europäische Kommission ernsthaft zu ärgern. Die Kommission verweist in einem Schreiben an die beiden Regierungen auf eine mögliche Erhöhung der EU-Beiträge zur Finanzierung der Arbeiten. Aber sie droht auch, wenn das Projekt in einer Sackgasse bleibt, die Rückzahlung bereits gezahlter Zuschüsse zu fordern.

weiterlesen ...

Montag, 01 Oktober 2018 14:42

Der Umweltkonzern Veolia soll voraussichtlich morgen den Verkauf seiner restlichen 30%-igen Beteiligung an der ÖPNV-Gruppe Transdev an das deutsche Familienunternehmen Rethmann formalisieren. Fast sieben Jahre nachdem Veolia seine Absicht bekundet hat, sollte Anfang dieser Woche der Ausstieg aus Transdev formalisiert werden, dessen Mitgesellschafter Veolia ursprünglich zusammen mit der Caisse des Dépôts (CDC) war.

weiterlesen ...

Dienstag, 25 September 2018 10:00

Der frei organisierte Busverkehr in Frankreich hat im 2. Quartal 2018 das beste Ergebnis seit der Liberalisierung des Busmarktes erreicht, sowohl was die Fahrgastzahlen als auch den Umsatz betrifft. Mit 2,4 Mio. beförderten Passagieren stieg die Zahl der inländischen Fahrgäste im Vergleich zum Vorjahresquartal um 43 %. Dies ist eine seit 2016 nicht mehr beobachtete Steigerung, die sich in einem Quartalsumsatz von 36,2 Mio. Euro ohne Steuern ausdrückte, ein Plus von 40%.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter