english

Griechenland (20)

Donnerstag, 18 Januar 2018 14:36

Recht heftige Reaktionen hat TrainOSE mit der Einstellung eines der drei Zugpaare zwischen Alexandroupoli und Dikea im griechisch/bulgarisch/türkischen Grenzgebiet ausgelöst. Der IC 90/91 von Thessaloniki kam bisher um 1.00h in Dikea an und fuhr um 4.00h dort wieder ab. Es ist jetzt aber keine Tagesreise von Dikea in die Regionalmetropole Alexandroupoli und andere Städte Ostgriechenlands mehr möglich, parallele Buslinien gibt es nur teilweise.

weiterlesen ...

Sonntag, 14 Januar 2018 15:06

Der Präsident des staatlichen griechischen Infrastrukturbetreibers OSE George Apostolopoulos und der CEO Konstantinos Petrakis wurden auf Beschluss der zuständigen Minister Spirtzi (Infrastruktur) und Tsakalotos (Finanzen) ihrer Ämter enthoben. Der Beschluss wurde bereits im Dezember gefällt, aber erst jetzt veröffentlicht. Die Angelegenheit schlägt innenpolitisch in Griechenland hohe Wellen und ist von außen nicht ganz leicht zu durchschauen. 

weiterlesen ...

Montag, 08 Januar 2018 16:52

erg1erg2

Foto ErgOSE

Nach der erfolgreichen Probefahrt im elektrischen Betrieb von Athen nach Tithorea am 19.12.2017 (der Lok-Report berichtete), wurde nach einer positiv verlaufenen Rettungsübung am 5.1.2018 im 9 km langen Kallidromostunnel, dem längsten Eisenbahntunnel auf dem Balkan, heute (08.01.18) in Anwesenheit des zuständigen Ministers der griechischen Regierung, Chris Spirtzi, der Probetrieb der Neubaustrecke Tithorea - Lianokladi aufgenommen. ErgOSE als Bauführer hat dies bestätigt.

weiterlesen ...

Freitag, 05 Januar 2018 07:20

Nach Jahren der vielfachen Umorganisation der Bahnstrukturen und der politisch-ökonomischen Krise im Land sieht der Vorstandsvorsitzende des griechischen Eisenbahnnetzwerksbetreibers OSE, Konstantinos Petrakis, die griechische Bahn im Aufwind. Geänderte Verhältnisse, Griechenland sieht sich nicht mehr am Rande Europas sondern als Schaltstelle im intermodalen Verkehr zwischen Asien (China) und dem Rest der Welt, was vor allem mit dem Waremumschlag im langfristig von chinesischen Unternehmen gepachteten (Container-) Hafen von Piräus zu tun hat, sorgen für gewaltigen Mehrverkehr (zumindest in Zukunft).

weiterlesen ...

Mittwoch, 03 Januar 2018 13:33

2018 sollen in Griechenland einige neue Infrastrukturprojekte installiert werden. Die "Top 10" wurden in einem Zeitungsbericht veröffentlicht. Neben sehr vielen Straßenbauprojekten gibt es ein einziges öffentlich finanziertes Vorhaben für die Bahn, die Elektrifizierung der bisher noch nicht fertiggestellten Peloponnes-Neubaustrecke westlich von Kiato.

weiterlesen ...

Donnerstag, 21 Dezember 2017 07:36

trose

Foto TrainOSE.

Nach der erfolgreichen Probefahrt von Piräus nach Tithorea und der Hochschaltung der Stromversorgung auf der Neubaustrecke Tithorea - Lianokladi hat das inzwischen der italienischen FS-Gruppe gehördende EVU TrainOSE recht klare Vorstellungen, wie es weitergehen soll:

weiterlesen ...

Dienstag, 19 Dezember 2017 07:16

Nachdem Anfang Dezember weitere Teile des neuen Verschiebe- und Betriebsbahnhof Thriasio Pedio im Nordwesten Athens unter Spannnung gesetzt wurden, wurden am 15.12.2017 im Abschnitt Tithorea - Lianokladi (etwa die Hälfte der mittelgriechischen Neubaustrecke) die Stromversorgung hochgefahren. Am 19.12.17 wurde die erste elektrische Probefahrt im 170 km langen Abschnitt Piräus - Tithorea unternommen

weiterlesen ...

Mittwoch, 13 Dezember 2017 15:30

Wie griechische Medien melden, werden vier Lokomotiven (zwei Elektrisch, zwei Diesel) offensichtlich aus OSE-Beständen sowie 160 Güterwagen an die Rail Cargo Logistics Goldair verkauft. Hinter dieser Gesellschaft, die bereits ein Sicherheitszertifikat für den Schienenverkehr in Griechenland besitzt, verbirgt sich zu 51% der griechische Logistiker Goldair und zu 49% die Rail Cargo Group der ÖBB.

weiterlesen ...

Mittwoch, 13 Dezember 2017 09:41

Zu einem 24-stündigen panhellenischen Generalstreik haben die Gewerkschaften GSEE und ADEDY aufgerufen. Neben der Griechischen Bahn TrainOSE sind auch der Nahverkehr, der Flugverkehr, die Verladung und Abfertigung in den Häfen sowie weitere infrastrukturelle Einrichtungen wie Schulen und Krankenhäuser betroffen.

weiterlesen ...

Sonntag, 29 Oktober 2017 12:23

Nachdem in den elektronischen Fahrplänen der beteiligten Bahnen in Griechenland, Mazedonien und Serbien die entsprechenden Hinweise verschwunden sind, kann man davon ausgehen, dass der durchgehende Zugverkehr Beograd - Thessaloniki wieder aufgenommen wurde, Pressemitteilungen gibt es dazu aber nicht. Der griechische Abschnitt Gevgelija - Thessaloniki wurde seit Sommer 2015 zunächst wegen der Flüchtlingskrise, später wegen Bauarbeiten mit Bussen betrieben.

Prof. Dr. Johannes Schenkel

StartZurück12WeiterEnde
Seite 1 von 2

Nachrichten-Filter