english

Italien (196)

Montag, 17 September 2018 12:00

lomb1lomb2

Die Region Lombardei hat am 12.09.18 einen Rahmenvertrag mit Hitachi Rail Italy für die Lieferung und Wartung von 50 bis 120 elektrischen Doppelstockzügen unterzeichnet. Das Abkommen wurde im Palazzo Lombardia vom Präsidenten der Region, Attilio Fontana, zusammen mit der Stadträtin für Infrastruktur, Verkehr und nachhaltige Mobilität, Claudia Maria Terz, dem FMN-Vorsitzenden Andrea Gibelli und Maurizio Manfellotto, CEO von Hitachi Rail Italy, vorgestellt.

weiterlesen ...

Montag, 17 September 2018 07:05

Fnm S.p.A. gab am 13.09.18 bekannt, dass Dr. Cinzia Farisè im Rahmen eines allgemeinen Erneuerungsprozesses des Verwaltungsrats und des Managements der Tochtergesellschaft Trenord S.r.l. ihre Position als Geschäftsführerin (amministratore delegato) von Trenord beendet.

weiterlesen ...

Freitag, 14 September 2018 12:50

img 3978 (003)img 3989 (003)

Der jetzige Bahnhof Trento. Fotos GK.

Eine neue Güterumfahrungsstrecke für Trient und der zweigleisige Ausbau mit Tunnelverlegung der Strecke Trento - Malè im Zentrum der Hauptstadt sind miteinander vereinbar. Dies ist das Ergebnis einer Machbarkeitsstudie, die am 11.09.18 vom Regierungskommissar für den Brenner-Korridor, Ezio Facchin, vorgelegt wurde.

weiterlesen ...

Donnerstag, 13 September 2018 09:16

sta

Foto STA.

Bereits 2016 haben die Arbeiten zur Elektrifizierung der Vinschger Bahn begonnen. Damit will das Land die derzeitige Beförderungskapazität verdoppeln, immer mit dem Ziel noch mehr Verkehr auf die Schiene zu verlagern und die Bahn noch attraktiver für die Bürger zu machen. So sollen die Züge nach der Elektrifizierung der Vinschger Bahnlinie im Halbstundentakt verkehren, mit direkter Anbindung nach Bozen. Dazu müssen weitere sieben neue Züge mit jeweils etwa 270 Sitzplätzen gekauft werden.

weiterlesen ...

Dienstag, 11 September 2018 12:00

img 6045img 6048

Bereits vor der Streckenverlängerung 2016 der Nonstalbahn (FTM, Ferrovie Trento-Male-Mezzana) von Marilleva nach Mezzana wurde 2014 in Croviana (Ortsteil von Malé) die neue Bahn- und Bus-Remise eingeweiht. Hier haben auch jene Fahrzeuge Platz, die bisher zwischen Stumpfgleisen an der Strecke, Betriebshof im Zentrum von Trient und unterirdischem Streckenteil bei Zambana aufgeteilt waren.

weiterlesen ...

Samstag, 08 September 2018 08:45

stj

Foto LPA.

Auf Einladung der Südtiroler Landesregierung hat die Bündner Regierung (Kanton Graubünden/Schweiz) am 7. September  Südtirol besucht. Beim konstruktiven Arbeitsgespräch in Mauls wurden verschiedene grenzübergreifende Themen diskutiert, wobei vor allem gemeinsame Mobilitätsvorhaben im Mittelpunkt standen. Anhand von verschiedenen Studien und Expertisen, die der Schweizer Verkehrsexperte Paul Stopper präsentierte, haben die Regierungen mögliche gemeinsame Vorhaben für eine bessere Bahnvernetzung des Alpenraums im rätischen Dreieck besprochen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 06 September 2018 07:10

trenord

Foto Region Lombardei.

Beim ersten institutionellen Treffen zwischen dem Präsidenten der Region Lombardei, Attilio Fontana, und dem neuernannten Geschäftsführer von Ferrovie dello Stato, Gianfranco Battisti, am 31.08.18 gab es zwar die Zusage für neue Züge ab Oktober, aber noch keine struktuellen Änderungen bezüglich Trenord zur Verbesserung des Nahverkehrs in der Lombardei.

weiterlesen ...

Samstag, 01 September 2018 09:44

Während der Bau des Brenner Basistunnels zügig voranschreitet, nimmt das Verkehrsvolumen am Brennerkorridor weiter zu. Die Belastungsgrenze für Menschen, Umwelt und Infrastruktur sei überschritten, waren sich die Bürgermeister und Landeshauptleute auf der Süd- und Nordtiroler Seite des Brenners am 31. August bei einem Treffen in Franzensfeste einig. Nun wollen sie ihre Kräfte bündeln und gemeinsam Maßnahmen treffen, diesbezüglich bei den zuständigen Stellen in Wien, Rom und Brüssel Druck machen und peilen ein abgestimmtes Verkehrsmanagement für die Strecke Kufstein-Bozen und darüber hinaus an.

weiterlesen ...

Dienstag, 28 August 2018 07:05

Gestern (27.08.18) haben das italienische Verkehrsministerium und der Autobahnbetreiber Autostrade per l’Italia S.p.A. angekündigt, dass alle geltenden Autobahnkonzessionsverträge vollständig auf der Website des Ministeriums veröffentlicht und den Bürgern zugänglich gemacht werden. Minister Danilo Toninelli bezeichnete dies als Folge des Einsturzes der Morandi-Brücke in Genua als eine "Offenlegungsaktion, wie sie noch nie zuvor durchgeführt wurde". Sie betrifft die 23 geltenden Abkommen über 6.000 km Autobahnen von Autostrade per l’Italia.

weiterlesen ...

Montag, 20 August 2018 14:19

gen3gen2

Fotos Vigili del Fuoco.

Das Ministerium für Infrastruktur, die Generaldirektion für die Überwachung der Autobahngesellschaften in Rom und die öffentliche Baubehörde Piemont - Valle d'Aosta - Ligurien in Genua sowie Autostrade per l'Italia, die zur Familie Benetton gehöret, müssen sich der Schwere der Korrosion des Morandi-Viadukts in Genua, das am Dienstag, dem 14. August, einstürtzte und 43 Menschen in den Tod riss, bewusst gewesen sein.

weiterlesen ...

Seite 1 von 14

Nachrichten-Filter